Montag, 31. August 2015

Sonntagsfreude - Strassenfest

Und wie immer gleich zu Anfang...
Barbara von 60Grad Nord sammelt jeden Sonntag die Sonntagsfreuden gemäß dem Motto

Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine Sonntagsfreude sind :)
Die Sonntagsfreude ist eine Idee von Maria, die hier weitergeführt wird


Die Sonntagsfreude dieses Mal geht über die netten Leute hier in unserer Strasse (zugegeben, es gibt auch einige unnette Leute, aber die sind bei weitem in der Minderheit) und unser Strassenfest.

Wir wohnen seit mehr als einem Jahrzehnt hier und auch wenn ich am Anfang durch Sprachschwierigkeiten und meinen Job (ich war viel unterwegs, wie soll man da Leute kennenlernen?) so meine Probleme hatte hier anzukommen, so sehr geniesse ich es jetzt draussen zu sein und mit den Nachbarn zu quatschen. Ich kann mich noch erinnern, als ich das erste Mal mit dem Müllerchen im Kinderwagen nach draussen ging. Unsere Strasse ist nicht sehr lang, an beiden Seiten erst drei Mehrfamilienhäuser, danach zehn bzw. zwölf Reihenhäuser mit Zwischengängen, aber ich brauchte eine geschlagene Stunde, um überhaupt zur nächsten Strassenecke zu kommen. Menschen blieben stehen und bewunderten das Baby, kamen aus dem Haus gestürzt um mir zu gratulieren. Ich fühlte und fühle mich noch stets gut aufgehoben.

Vor fünf Jahren haben einige Nachbarn spontan ein Fussballfest organisiert, halb auf dem Gehweg halb in einem der Vorgärten und von der über 90jährigen Nachbarin mit Rollator bis zum Baby im Tragetuch, wir hatten furchtbar viel Spass und beschlossen, das öfter zu tun. Und somit gibt es jetzt jedes Jahr ein Strassenfest, egal ob zu Fussball oder einfach so. Es ist schön, die Leute ungezwungen zu treffen, man muss auch nicht den ganzen Abend bleiben, darf spontan vorbeischauen und ist zu nichts verpflichtet. Für die Kinder gabs eine Hüpfburg (dreimal raten, wo sich das Müllerchen die meiste Zeit aufgehalten hat) und wir Erwachsene haben gegrillt, gequatscht und das tolle Wetter genossen. Aber auch der Regen so nachts um ein Uhr hat uns nicht wirklich gestört. Und am nächsten Morgen, na gut, eher so gegen die Mittagszeit, haben wir uns wieder getroffen und alles aufgeräumt.

Ich habe mich gefreut, neue Nachbarn kennengelernt und die bekannten Leute wieder einmal in Ruhe gesprochen zu haben. Kurz, ein toller Abend!
Abendhimmel am Samstag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Dein Kommentar, auch Anmerkungen oder berechtigte Kritik sind gerne willkommen.
Beachte allerdings, dass Du Dich beim Hinterlassen eines Kommentars AUTOMATISCH mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden erklärst!
Selbstverständlich lösche ich Dein Kommentar auf Anfrage sofort, bitte schicke mir dazu eine Mail.