Dienstag, 15. Oktober 2019

Ordnung Schaffen Reloaded - Woche 27 die zweite

Hehe, ich weiss schon, warum mir dieser Bereich so schwer fällt, denn im privaten bin ich echt schlecht in Zeitmanagement. Liegt auch daran, dass ich die letzten Wochen mehr gearbeitet habe (ich kann jetzt keine Auditunterlagen oder Subventionsnachweise mehr sehen) und dann doch gehörig viel Zeit für Familie/Haushalt/Entspannung wegfällt.

Aber das wird jetzt wieder besser, denn die nächsten Audits sind erst wieder im Oktober 2020, jippieeehh!

Und so mache ich mich dann mal wieder an meine Liste mit den Aufgaben und der Einteilung nach wichtig/weniger wichtig/eilig/superdringend/bei Gelegenheit. Die Aufgaben, die ich delegieren kann, habe ich schlauer Fuchs auch schon delegiert hihi.

Also, weiter geht's mit der Liste...

Dienstag, 8. Oktober 2019

Halloween

https://ulrikes-smaating.blogspot.com/2019/09/halloween-bloghop-wir-starten.html?showComment=1569849530319#c1167546272769525229

Halloween, damit hatte ich bis vor vier Jahren so gar nix am Hut. Weder in Deutschland noch in Spanien noch in meinem früheren Wohnort in den Niederlanden spielte dieses aus den Vereinigten Staaten herübergewehte Kinderfest eine Rolle.

Nun, wir sind vor vier Jahren genau fünf Kilometer weiter in den Nachbarort gezogen und gleich im ersten Jahr klingelten am 31. Oktober zu unserem Erstaunen nach Einbruch der Dunkelheit mehrere Kinder an der Tür und sagten sehr lieb "trick or treat". Das Müllerchen (damals noch echt ein Kleinkind) war äusserst angetan von den Katzen, Prinzessinnen (ohhh ja, nix mit Ungeheuern und Monstern hier) und Rittern. Zum Glück hatten wir Süssigkeiten im Haus, obwohl, die Kinder waren so lieb, da wäre wahrscheinlich gar nix "Saures" passiert.

In den nächsten Jahren kamen an Halloween wieder Kinder vorbei, allerdings wurden es mit der Zeit zum Leidwesen des Müllerchens immer weniger Kinder. Letztes Jahr klingelten nur noch die beiden Nachbarsmädels, dafür bekamen sie aber vom Müllerchen eine Riesenmenge Süssigkeiten.  So zum Ausgleich sozusagen. Ich bin mal gespannt, wie viele Kinder dieses Jahr vorbei schauen.


Klar sollte zumindest sein, dass es rein theoretisch was bei uns zu holen gibt. Denn auf Bitten des Müllerchens hatte ich letztes Jahr schon ein bisschen dekoriert. Weil das ganze ein bisschen in aller Eile geschehen musste (nachmittags am 31. Oktober), habe ich einfach mal in meinen Papiervorrat geguckt, weisses und schwarzes Papier gepackt, Aufklebeaugen, Schere und Kleber. Aus dem weissen Papier habe ich Gespenster ausgeschnitten und aus dem schwarzen Fledermäuse und eine böse guckende Katze. Die Deko haben das Müllerchen und ich auf die Wohnzimmerfenster geklebt und an der Haustür die grosse Plastikspinne (mit Saugnapf) vom Müllerchen angebracht.
Halloween konnte kommen!

Und als Ulrike vom Blog Ulrikes Smaating diesen Herbst zur Halloween-Aktion aufrief, war ich gleich begeistert! Denn mittlerweile sind mir noch ein paar Sachen eingefallen:


Die Douglasie im Garten unserer Nachbarin verliert gerade im Herbst viele Zapfen und ein Teil landet bei uns im Garten. Das ist kein Problem, sondern ganz im Gegenteil super, denn das sind tolle Dekoteile - oder in den Augen von Sohnemann und seinen Freunden hervorragende Geschosse...
So habe ich eine grosse Schüssel voller Zapfen gesammelt, diese getrocknet und dann mit Papierflügeln und besagten Aufklebeaugen zu Fledermäusen umgewandelt. Diese werden dann an einer getrockneten Wurzel über die Haustür gehängt und in den Rosenbogen. Ich hoffe nur, dass es nicht gerade an diesem Abend wieder schüttet wie nix.

Es wird auch noch ein paar Gespenster mehr geben. Und zwar aus den unzähligen Spucktücher, die noch aus Müllerchens Babyzeit stammen. Nur dummerweise sind die Plastikkugeln für die Geisterköpfe noch immer nicht angekommen$^^%#^% Aber das wird nachgeliefert, hoch und heilig versprochen! Bis Ende des Monats sollte das ja wohl klappen und dann verlinke ich bei Ulrike.

Viel Spass beim weiteren Basteln/Handarbeiten zum Thema Halloween, vielen Dank nochmals, liebe Ulrike, fürs organisieren dieser tollen Aktion und jetzt wünsche ich noch viel Lesespass bei Hummelellis Plapperkasten! Ich bin schon ganz gespannt, was sie sich hat einfallen lassen.

Mandarinen in Halloweenstimmung



Montag, 7. Oktober 2019

HerbstHandarbeitsBingo

Beim HerbstHandarbeitsBingo kann ich wieder ein paar Kreuzchen setzen, denn die Socken für meine Nichte sind fertig.
Socken in Gr. 39

Und mit Tannenzapfen  habe ich auch gebastelt, dazu gibt es aber erst einmal ein Teaserbild ;-)

Dank der Douglasie im Nachbargarten haben wir immer Nachschub. Und für ein kleines Entgelt sammelt das Müllerchen ganze Eimer voll für die Schule, wir haben schon so einige Lehrerinnen glücklich gemacht mit all den Zapfen...

Montag, 30. September 2019

Ordnung Schaffen Reloaded - Woche 27

Letzte Woche sind wir für ein paar Tage weggefahren, einfach mal raus aus dem täglichen Einerlei, viel frische Luft schnappen und gemütlich zu dritt zusammen sein. Das Wetter hat nicht ganz so mitgespielt - Herbstwetter eben - aber zum Frisbee spielen, Baumwipfelwanderweg und einfach draussen sein hat es mehr als gereicht. So eine kleine Auszeit bewirkt Wunder, ich habe nämlich wieder richtig Lust aufs Ordnung Schaffen ;-)

Der Vorteil von ein paar Tagen nicht zuhause sein ist dass man in der Zeit nix im Haushalt etc. machen kann, sondern quasi dazu verpflichtet wird sich auszuruhen. Hihi, das fällt mir ganz schön schwer, noch dazu bin ich in der Arbeit im Fast-Durchdreh-weil-gleich-3-Audits-innerhalb-von-1-Woche-Modus, aber hey, ich bin jetzt dank Herbststurm gut durchgepustet, hatte viel Spass mit meinen Männern und wir haben es uns gut gehen lassen.

Die Aufgabe der Woche lautet "Teile die Aufgaben nach Wichtigkeit und Dringlichkeit ein". Also, wichtig oder unwichtig, dringend oder kann warten. Auf diese Weise schafft man sich einen ersten Überblick und kann dann z.B. Dinge, die wichtig aber nicht eilig sind, an einem passenden Termin im Kalender eintragen.
Klingt wieder einmal sehr logisch, ich hätte ja auch selbst drauf kommen können, aber macht ja nix, ich stürze mich jetzt mal auf die Liste. Die Liste ist übrigens ein wirklich dynamisches Dokument, denn mittlerweile sind so einige Aufgaben bereits erledigt und neue dazugekommen... Langweilig wird es hier jedenfalls nicht!

Am Wochenende wollte ich eigentlich fleissig stricken, aber wir waren soviel unterwegs und sind abends mehr oder weniger direkt ins Bett gefallen. Das HerbstHandarbeitsBingo muss also noch etwas warten, ich habe aber schon eine supergute Idee für Tannenzapfen... 

Montag, 23. September 2019

Pieps pieps pieps

Jaaa, es gibt mich noch ;-)
Die erste Erkältung des Spätsommer/Frühherbst hatte mich fest im Griff und somit habe ich die letzten Tage vorwiegend mit Fencheltee und Lutschbonbons im Bett verbracht. Meine beiden Männer haben mich aber ganz lieb verwöhnt und mit viel Schlaf und Ausruhen ist die Erkältung jetzt hoffentlich auskuriert.

Aber ganz untätig war ich nicht, denn die Stola im Lochmuster ist jetzt fertig, juchuh! Es hat umheimlich Spass gemacht und ehhh ja, jetzt bin ich nicht nur vom Socken stricken angefixt sondern auch vom Schal/Stola stricken. Tja, wie konnte das passieren?

Mittlerweile sind die Socken für meine Lieblingsnichte auf den Nadeln (falls Du dies liest, liebe S., noch ein bisschen Geduld, das Päckchen kommt im Oktober).

Somit sieht mein HerbstHandarbeitsBingo so aus:

Mittwoch, 11. September 2019

HerbstHandarbeitsBingo 2019

Hah, das erste Kreuzchen kann ich schon machen beim HerbstHandarbeitsBingo 2019 von Barbara, ich habe nämlich unter Genuss von Tee und Hazelnussschaumgebäck an meiner Stola weitergestrickt. "Bei Kuchen und Getränk handarbeiten" wäre somit schon mal erledigt ;-)


Ich habe gemerkt, dass ich kriebelig werde wenn ich nix zu Stricken habe - die beiden Strick-UFOs lasse ich jetzt mal kurz aussen vor - und so habe ich kurzerhand eine Stola im Lochmuster angefangen. Mittlerweile wächst sie schon ziemlich und mir macht das Stricken richtig Spass - so ohne Abnahmen oder ähnlichem. Und das Lochmuster ist auch sehr einprägsam und leicht zu stricken.

Demnächst werden aber auch wieder Socken gestrickt, meine Schwester und Nichte haben wieder was in Auftrag gegeben...

Mittwoch, 4. September 2019

Ordnung Schaffen Reloaded - Woche 26

Die Aufgabenübersicht ist mittlerweile ein ziemlich umfangreiches Dokument geworden; einiges hat sich mittlerweile schon erledigt und neue Aufgaben kommen fast täglich dazu. Nun ja, das ist denke ich immer so. Ich merke aber, das es mir enorm hilft kleine Dinge gleich zu erledigen, sprich gleich die zwei Weingläser abzuspülen und nicht erst einen Berg Dreckgeschirr entstehen zu lassen, gleich den Müllbeutel auszutauschen als mich darüber zu ärgern, dass nix mehr reinpasst etc.

Zurück zur Wochenaufgabe, schliesslich soll's hier mal vorangehen: In dieser Woche soll man kritisch alle Aufgaben durchsehen und diejenigen Aufgaben stoppen/einschränken/delegieren, die eben gestoppt/eingeschränkt/delegiert werden können. Z. B. statt zweimal pro Woche in der Schule helfen eben ein Mal pro Woche helfen.

Das Problem bei meiner Liste ist allerdings, dass die Aufgaben nicht gestoppt oder eingeschränkt oder delegiert werden können. Ausser dass ich Herrn Müller einspanne (was ja bereits passiert, denn wir versuchen alles mehr oder weniger ausgeglichen zu verteilen) kann ich irgendwie nix abstossen an Aufgaben. Hmm hmm hmm, darüber denke ich mal noch gut nach, denn entweder habe ich nur die wichtigen Dinge aufgeschrieben und ist die Übersicht daher nicht komplett oder ich bin so ein Kontrollfreak, dass ich Aufgaben nicht abgeben will (nein, Herr Müller, ich will jetzt kein Kommentar!!!) . Wie heisst es so schön auf Neudeutsch? "Food for thought" ;-)