Montag, 8. Februar 2021

UFOs, Bingo und ein Gastbeitrag

UFOs (die unfertigen Objekte), das Thema kennt Ihr ja bereits von mir.
Annette vom Blog Augensterns Welt hat vor geraumer Zeit die Aktion "Let's Finish Old Stuff" ins Leben gerufen, an der ich schon lange teilnehme. Dass die Zahl meiner UFOs nicht geringer wurde/wird, ist ein anderes Thema... 

Vor einiger Zeit hatte Annette mich gefragt, ob ich einen Gastbeitrag dazu schreiben möchte, und dies habe ich gerne getan. Schaut einfach mal hier 

Anlässlich meines Gastbeitrags habe ich eines meiner ältesten UFOs fertiggestellt, den grauen Musterpulli. Eigentlich war dies auch eine sehr schnelle Aktion, denn ich musste nur Fäden vernähen, die Teile zusammennähen und fertig! Warum ich dafür Jahre gebraucht habe?!? Tsja, ich dachte, dass Vorder- und Rückteil zu klein wären, hatte aber nicht daran gedacht, dass sich Zopfmuster beim Stricken zusammenzieht und nach dem ersten Waschen/Spannen doch weiter wird. Nun, wieder etwas gelernt. 

Hier der fertige Pulli:

Und damit mir auch in den nächsten Wochen/Monaten/Jahren (man muss ja realistisch bleiben hihi) nicht langweilig wird, habe ich mir ein UFO-Bingo ausgedacht: 

 

 Mein erstes Feld darf ich dann schon mal ankreuzen, na, wenn das kein Ansporn ist...?


Dienstag, 19. Januar 2021

Es geht voran...

 ... zwar langsam, aber immerhin.

Hier in den Niederlanden ist der Lockdown – wie so in den meisten Ländern in Europa – verlängert und das Müllerchen hat weiterhin Fernunterricht. Das ist bei seiner Schule wirklich gut geregelt, die Kinder arbeiten sowieso schon viel mit Computerprogrammen und die Videocalls funktionieren bis auf die typischen Problemchen wie “Juf, du bist noch auf mute” und diversen Haustieren, die durchs Bild tappsen, prima. Nur, das Müllerchen nutzt jede Möglichkeit um mal eben wegzulaufen vom Laptop grrrrrr wir müssen also konstant in der Nähe bleiben und wehe, ich nehme das Strickzeug in die Hand und passe mal kurz nicht auf... Ich nehme an, dass jede/r mit Schulkindern dies kennt, oder?

Gut, die Fäden vom Vorder- und den beiden Rückteilen der Strickjacke sind bereits vernäht, ich werde jetzt die Schulternähte schliessen und dann die breite Blende stricken. Das werden dann über 400 Maschen, eh ja, ich werde wohl 2 Rundstricknadeln dafür verwenden. Anders ist so ein “Monstrum” nicht zu händeln.

Das dunkelgrüne Cape habe ich auch geribbelt und jetzt werde ich einen breiten Schal daraus stricken. In einem meiner Musterhefte habe ich ein Lochmuster mit beinah dreidimensionalen Effekt gefunden. Am Anfang musste ich mich wirklich an das Muster gewöhnen, kennt ihr das auch, dass ein Muster so gar nicht in die Finger will? Mittlerweile geht’s aber und die ersten 40 Reihen sind geschafft. 

links der neue Schal, rechts das "Ungetüm" ;-)

Montag, 11. Januar 2021

UFOs und dergleichen oder auch "Let's Finish Old Stuff"

 Und es geht munter weiter mit den UFOs (gleich mal ein lieber Gruss an Annette von Augensterns Welt und ihrer Aktion “Let’s finish Old Stuff”, ich bin natürlich wieder dabei – und darf sogar im Februar einen Gastbeitrag schreiben)und dergleichen, denn leider verschwinden die nicht auf magische Weise. Nun ja, ich könnte sie natürlich in der grossen grauen Tonne entsorgen, aber das ist erstens wirklich nicht umweltfreundlich und zweitens auch nicht nötig. Schliesslich bin ich erwachsen (höhö, schon so fast 30 Jahre) und kann mich durchaus auch verantwortungsvoll verhalten.

Also, fange ich mal mit den UFOs an, nein, halt, ich beginne mit dem aktuellen Strickstück, der petrolfarbenen Musterjacke und da ich momentan kein aktuelles Nähprojekt habe, komme ich auf folgendes:

AKTUELL:            - petrolfarbene Strickjacke

Weiter geht es mit den UFOs und ja, die Liste hat sich nicht echt geändert seit dem letzten Jahr..

UFOs:                   - lilafarbene Strickjacke
                              - grauer Strickpulli
                              - dunkelgrünes Strickcape
                              - weiss-blauer Strickpulli für Herrn Müller
                              - blauer Strickpulli fürs Müllerchen
                              - Fleecejacke fürs Müllerchen

Die lilafarbene Strickjacke und der graue Strickpullis sind fast fertig, d.h. es fehlen noch die letzten Anpassungen und die Fäden müssen vernäht werden. Danach spannen und zusammennähen. Sollte an sich ja kein Problem sein, wäre es nicht, dass die beiden Stücke schon geraume Zeit (ehem sprich Jahre) herumliegen.
Das Cape wird geribbelt, da mir die Form wirklich nicht gefällt, aber das hatte ich ja schon hier geschrieben. Der Strickpulli fürs Müllerchen ist irgendwie von meiner Liste gerutscht und ist nun 2 Kleidergrössen zu klein. Tja, kleine Jungs werden gross ;-) und somit wird noch was geribbelt. Und dann noch der weiss-blaue Norwegerpulli für Herrn Müller. Also, dieser fristet schon seit 2 Jahrzehnten sein Dasein in einer Plastiktüte und ist somit der 3. Kandidat fürs Ribbeln...

Als letztes komme ich zu den REPs = Reparaturen. Hierunter fallen für mich alle kleinen Aufgaben wie Jeans flicken, Löcher in Shirts und Pullis flicken und kleine Nähaufgaben wie Saum neu einfassen. All diese zu reparierenden Kleidungsstücke liegen auf einem Stapel im Abstellzimmer und da dieser bereits ziemlich hoch ist, ist es mal wieder an der Zeit, dass ich die REPs angehe.

REPs:                    - Schlafanzughose mit Loch vom Müllerchen
                              - offener Saum bei einem meiner Shirts
                              - 2 Shirts mit kleinen Löchern vom Müllerchen
                              - 1 Shirt mit Loch von mir
                              - 1 Top mit kaputtem Saum von mir
                              - 1 Wollpulli mit Loch im Arm von Herrn Müller

Na, ich glaube, ich weiss, was ich heute abend machen werde ;)

Liebe Grüsse an alle

PS: Nach Möglichkeit kommen hier noch Fotos, aber heute ist das Licht so schlecht, dass sogar der Blitz nicht hilft.

Freitag, 8. Januar 2021

Auf den Nadeln

Momentan stricke ich eine Jacke für mich aus einer Baumwoll-/Acrylmischung (Garn "Online Linie 107 Supersoft), Farbe Petrol, kommt im Bild nicht so richtig rüber - zu blaustichig). Die Farbe hat es mir einfach angetan, ich denke, dass die Jacke zu weissem Shirt und Jeans im Sommer toll aussehen wird. 

Ansonsten liegen hier immer noch diverse Strickprojekte herum:

  • lilafarbene Strickjacke
  • grauer Strickpulli
  • dunkelgrünes Cape

Die lilafarbene Strickjacke und der graue Pulli sind fast fertig. Da ich aber höchstwahrscheinlich noch ein bisschen mit den Abmessungen tricksen muss, da ich doch mal wieder fester/lockerer gestrickt habe als bei der Maschenprobe, schiebe ich diese beiden UFO's noch vor mir her.
Und das dunkelgrüne Cape ist ein Unding, ziemlich unförmig. Ich hatte es gedacht als Cape für Herrn Müllers Cabrio (so stilecht hihi), aber es gefällt mir einfach nicht. Das werde ich ribbeln und dann einen breiten Schal stricken und eine Mütze dazu oder sowas in der Art. Momentan hat das Cabrio aber Winterschlaf und ich somit noch genügend Zeit um mir was zu überlegen...

 Liebe Grüsse aus den Niederlanden

PS: Unbezahlte Werbung, ich nenne den Markennamen, werde aber weder bezahlt noch sonst was. Sollte allerdings eine Wollfirma meine Wollsucht sponsoren wollen, tja, dann lasse ich durchaus mit mir reden ;-)

Mittwoch, 6. Januar 2021

Nix mit Wolle sortieren...

 ... ich habe doch glatt vergessen, dass heute Heilige Drei Könige ist und somit nach Familientradition die Weihnachtsdeko aufgeräumt wird. 

Wir haben seit Jahren einen kleinen Tannenbaum, der das ganze Jahr über in einem Topf auf einer der Terrassen steht und dann Anfang Dezember (nach Sinterklaas) ins Wohnzimmer kommt und dekoriert wird. Ich verteile dann noch Transparentpapiersterne auf den Erkerfenstern und das isses dann mehr oder weniger. 

Als wir im Dezember den Baum geschmückt haben, habe ich gleich mal alle kaputten bzw. hässlichen Dekosachen aussortiert, und so habe ich heute einfach nur alles in die Dekokiste packen müssen und wieder auf den Dachboden gebracht. Herr Müller hat den Baum wieder auf die Terrasse verfrachtet und so ist die Weihnachtszeit schon wieder vorbei - so schnell kann's gehen. 

Weihnachtsdeko aufräumen


Montag, 4. Januar 2021

Auf ein Neues

Es war ruhig, extrem ruhig hier auf meinem Blog; im echten Leben dafür umso turbulenter. 

2020 war ein Jahr, das – sagen wir mal – interessant war, mit Höhen und Tiefen und allem dazwischen. Ich habe viel gelernt über mich, unsere kleine Familie, das Leben und auch wenn ich auf so einiges hätte verzichten können, möchte ich die schönen Momente nicht missen und mich vor allem an diese erinnern, wie z.B. im Garten liegen und mit dem Müllerchen Wolken gucken, kuscheln mit den Katzen, mit meinem Mann über Gott und die Welt reden (jaja, auch kuscheln natürlich, auch nach 20 Jahren Ehe hat sich da nix geändert), liebe Freunde “virtuell” treffen, mit einer lieben Freundin bei Fernsehaufnahmen dabei sein undundund

Auf dem Handarbeitsgebiet hat sich auch einiges getan, von Socken stricken über Patchworkdecke nähen (meine erste, ich bin immer noch sehr stolz) bis hin zu einem Tisch restaurieren. So einiges ist auch von der Nähmaschine gerollt, zum Glück nicht nur Reparaturen sondern auch ein Sweater fürs Müllerchen und Shirts für mich.

Hier ein kleiner Rückblick in Bildern:


Stuhlreparatur/Terrassenschild/Karten/Socken

Sommerhut/Patchworkdecke/Socken/Strickpulli

Filzmaus/Sweater fürs Müllerchen/Strickjacke/Stola in Arbeit

Für 2021 ist als erstes einmal das Sichten meines Woll- und Stoffvorrats angesagt. In diversen Boxen in diversen Ecken in diversen Stockwerken (naja, nicht im Keller, aber von Dachboden bis Abstellzimmer) verbergen sich noch so manche Schätzchen und ich fände es doch sehr schade, meine bereits gekauften Stoffe/Wolle nicht zu verwenden. Aufheben brauche ich es ja nicht. Also, wenn ich mal sehr tapfer bin im Januar, dann wage ich mich daran. Tsja, ich muss einfach mal loslegen damit, dann wird es von selbst – oder so ;-)

Was das Ordnung Schaffen betrifft, so habe ich in 2020 einiges dazu gelernt. Ich habe zwar nicht alles aus dem Buch umgesetzt, aber in unserem Haus und Leben ist so einiges geordneter und verbessert. Dazu habe ich auch noch “FlyLady” entdeckt (nix Neues, ist sehr bekannt, aber hilft mir wunderbar) und einige tolle YouTube-Kanäle, die mich immer wieder motivieren, falls ich mal einen Durchhänger habe. Ich werde weiterhin berichten.

So, jetzt wünsche ich noch einmal allen das allerbeste für 2021, Gesundheit, Kraft und viele schöne Momente mit lieben Menschen!

Donnerstag, 14. Mai 2020

Mal so zwischendurch

Pfffffff, wir machen hier das Beste aus der Lage, sind glücklich darüber, dass noch keiner aus der Familie, Freundeskreis, Nachbarschaft etc. krank geworden ist (an alle Kranken an dieser Stelle gute Besserung und alles Liebe) und versuchen einfach positiv zu bleiben.

Ich muss aber ehrlich zugeben, dass ich momentan einfach keine Energie für weitere Organisationsdinge habe. Daher gibt es auch keine Neuigkeiten dazu. Die Aufgabenliste wird daher eher länger als kürzer, aber das hatten wir auch schon zu Normalzeiten und ich versuche deswegen nicht in den absoluten Hyperaktionsmodus zu verfallen. Wer mich persönlich kennt, weiss wie schwer mir dies fällt.

Seit dieser Woche sind die Grundschulen in den Niederlanden wieder geöffnet, mit jeweils halben Klassen und so einigen Regeln und Richtlinien. Dem Müllerchen hat der "erste" Schultag jedenfalls viel Spass gemacht und was wir so bisher von den Lehrern gehört haben, waren alle sehr froh sich wiederzusehen und hat alles gut geklappt. Das freut mich sehr.

Fürs Nähen hatte ich in den letzten Wochen keine Zeit bzw. Musse. Liegt aber auch daran, dass ich in unserem neuen Haus (hihi, neu ist gut, ist im Jahr 1924 gebaut worden und nicht mehr wirklich neu) kein Nähzimmer mehr habe und meistens am Esstisch nähe. Dieser ist aber momentan von Laptops, Schulmaterial und Schreibzeugs dauerbelegt. Ich müsste also erst alles wegräumen und naja, dazu habe ich nicht wirklich Lust. Stricken macht mir momentan auch viel mehr Spass, ein weiterer Lochmusterschal ist auf den Nadeln und ein neues Hörbuch aufs Handy geladen. Ich freue mich schon auf heute abend, wenn ich wieder weiterstricke.

Auf den Nadeln hatte ich in den letzten Wochen auch zwei Sockenpaare, die inzwischen auch bei Sabine (nochmals Hallo und vielen lieben Dank für Deinen Tipp) eingetroffen sind. Sabine, ich wünsche Dir viel Tragespass und warme Füsse ;-)

Wollsocken in Gr. 38