Montag, 31. Dezember 2018

Jahresrückblick 2018

Schwups, das Jahr 2018 ist fast vorbei, nur noch eine Stunde und ein paar Minuten, dann fängt 2019 an.
Ja, dann mach ich mich mal noch ganz schnell an meinen persönlichen Jahresrückblick, bin ja sooo zeitig dabei hihihi
An dieser Stelle wieder einmal ein Dank an Frau Brüllen, von ihr habe ich mir wieder die (meisten) Fragen gemoppst, ausserdem lese ich sie supergerne und bewundere ihren Tatendrang, ein dickes Dankeschön in die Schweiz daher.

Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10, wie war Dein Jahr?
Hmmm, das Positive überwiegt dieses Jahr, hätte durchaus besser sein können, aber ich denke, so zwischen 7 und 8.

Zugenommen oder abgenommen?

Jetzt muss ich echt ehrlich sein, es sind doch einige Kilo mehr geworden, die bis zur nächsten Freibadsaison weg müssen. Also nix wie ran an den Speck!

Haare länger oder kürzer?
Überschulterlang, und dank regelmässiger Friseurbesuche kein Spliss.

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?

Ich bin ja kurzsichtig, das hat sich nicht wirklich geändert, aber ich habe jetzt mit Mitte 40 doch wirklich das erste Mal so ein Leseteil (wie heisst das auf korrektem Deutsch?) in den Brillengläsern...

Mehr Geld oder weniger?
Seit März habe ich wieder ein geregeltes Einkommen, es gab keine wirklich grossen Ausgaben dieses Jahr, also mehr Geld (naja, bis die Steuer wieder kommt ^#$^@)

Mehr ausgegeben oder weniger?
Siehe oben, nicht wirklich viel ausgegeben.

Der hirnrissigste Plan?
Hah, das war definitiv der Baumkletterpfad. Denn obwohl eine supertolle Erfahrung um zusammen mit dem Müllerchen bei bestem Herbstwetter durch die Baumwipfel zu klettern, hatte ich leider nicht daran gedacht, dass ich (medikamentenbedingt) wahnsinnige blaue Flecken und Blutergüsse bekommen habe, die so verdammt weh getan haben, dass ich mittendrin aufgeben musste.
Erst nach vier Wochen war der letzte Bluterguss weg.

Die gefährlichste Unternehmung?
Die Kletterei (siehe oben)? Nee, direkt gefährlich ist das nicht, man ist supergesichert und ich bin schwindelfrei, da machen 10 Höhenmeter echt nix, daher keine wirklich gefährlichen Dinge.

Die teuerste Anschaffung?
Nix, auch kleidungsmässig hat sich alles im normalen Rahmen gehalten.

Das leckerste Essen?
BBQ im Garten? Steaks vom Grill? Quiche mit Lauch und Lachs? Ich habe dieses Jahr viele leckere Dinge gegessen, aber kann jetzt nicht wirklich von dem einen kulinarischen Höhepunkt berichten.

Das beeindruckendste Buch?
Mittlerweile bin ich definitiv ein grosser Fan von Hörbüchern, denn dabei kann ich so wunderbar entspannen und stricken und Katze streicheln und und und
"The Lido" von Libby Page und "Das rote Adressbuch" von Sofia Lundberg haben mir sehr gefallen und ebenso die Reihe "Die Springflut" von Cilla und Rolf Börjlind. Die Bücher von Gill Paul finde ich ebenso sehr interessant.

Der lustigste Film?
Hmmm, ich war seit langem nicht mehr im Kino und der Fernseher ist bei uns meistens aus, daher keine Antwort :-)

Die beste Serie?
Jetzt oute ich mich mal als HolbyCity-Fan, das ist jetzt wahrscheinlich nicht die allerbeste Serie, aber ich bin ein absoluter Fan dieser englischen Krankenhausserie. (na, irgendwas Trashiges muss ja in meinem Leben sein)

Die meiste Zeit verbracht mit...?
wie immer mit meiner Familie.

Die schönste Zeit verbracht mit...?
auch hier wie immer mit Herrn Müller, dem Müllerchen, den Katzen, lieben Freundinnen und Freunden, meinen Eltern, etc.

Vorherrschendes Gefühl 2018?
Wegen Supersommer "puh, bisschen warm hier" und ansonsten "na, dann gucken wir mal"

2018 zum ersten Mal getan?
Ich bin jetzt auf Instagram... :-)

2018 nach langer Zeit wieder getan?

Bewerbungen geschrieben - und nen neuen Job angefangen.

3 Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?

nervige Mitmenschen
Sorgen um Eltern und Schwiegereltern (momentan glücklicherweise alles soweit ok)
Schulgenerve

Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?

Ich frage mal Herrn Müller...

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
Vom Müllerchen ;-) bleibt aber geheim

Besseren Job oder schlechteren?

Nach erfolgreicher Bewerbung dann mal wieder einen festen Job, macht Spass, meine Kollegin ist supernett und wir arbeiten prima zusammen, kurzer Arbeitsweg, ich bin zufrieden.

Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?

5 Euro beim Dezemberkalender, hurra!

Mehr bewegt oder weniger?

Gleich, dank Haushalt, Garten und Müllerchen und dem festen Vorsatz alle kurzen Wege zu laufen oder radeln, Yoga und Rückengymnastik.

Anzahl der Erkrankungen in 2018?

Hah, weniger als letztes Jahr und darüber  bin ich sehr froh!

Dein Wort des Jahres?

Wärme (wegen Supersommer, Freundschaften, gemütlichem Beisammensein)

Dein Unwort des Jahres?
Da fällt mir nix ein

Dein Lieblingsblog des Jahres?

Das wird dann eher Lieblings-Instagram-Account, denn ich finde @melissachalmers toll wegen all der Fitness-Inspirationen und @dashnimoradofficial wegen des Contents äusserst interessant.

Dein grösster Wunsch fürs kommende Jahr?

Gesundheit für meine Eltern, Schwiegereltern und meine Schwester und viele schöne Stunden mit Familie, Freunden und Bekannten.

2018 war mit einem Wort...?

Abwechslungsreich

PS: Ich verlinke und nenne Titel, wenn das dann Werbung ist, dann habe ich das jetzt mal schon genannt.

PPS: Das Dezember- und Jahresfazit zur Aktion "Let's Finish Old Stuff" von Frau Augenstern gibt es morgen ;-)

Montag, 17. Dezember 2018

Zur Abwechslung mal was Neues*

Und dann noch für mich selbst!

Nach all den UFOs hatte ich einfach Lust etwas komplett neu anzufangen und da mein Kleiderschrank im Bereich Pullis für den Alltag grosse Lücken aufweist, habe ich kurzentschlossen ein Sweatshirt auf Sternenstoff für mich genäht.
Joh, der unlogische Laptop will das Bild nicht drehen... %$#^$
Montags zugeschnitten und mittwochs schon fast fertig, dann habe ich mir leider eine Lebensmittelvergiftung eingefangen (örghs, nicht fein) und so habe ich dann am Wochenende die letzten Säume genäht.

Der Schnitt ist aus einer älteren Ottobre (genauer gesagt Nr. 5/2013) und hat eigentlich Dreiviertelärmel. Diese mag ich aber nicht so besonders, daher habe ich den Schnitt für die Ärmel um 15 cm verlängert. Das hat wunderbar geklappt.

Ich habe auch mal die Stichvarianten meiner Nähmaschine getestet und so nebenbei noch einiges gelernt, wie z.B. dass man doch mal ab und zu kontrollieren sollte, auf welcher Position die Nadel steht. Kann ja doch mal ein paar Millimeter Unterschied ergeben...

Alles in allem bin ich sehr zufrieden, diesen Shirtschnitt werde ich sicher öfter verwenden. Der Stoff (von Buttinette) ist auch wunderbar warm und kuschelig, gerade richtig bei diesen Temperaturen.

* = unbezahlte Werbung, ist klar, oder?

Mittwoch, 12. Dezember 2018

Let's Finish Old Stuff - Fazit November und Zwischenstand Dezember

Von wegen ruhige und besinnliche Vorweihnachtszeit, aber das hätte ich ja wissen können, denn das ist schliesslich immer so...

Mehrere Male Geburtstag vom Müllerchen nachfeiern, Schule für Weihnachten schmücken (und erst die Sinterklaasdekoration entfernen), haufenweise Arzttermine für alle Familienmitglieder, hektisches Hin und Herschieben von Lieferungen in der Arbeit, da bleibt der Laptop abends einfach aus und ich bin schon mehrmals zeitgleich mit dem Müllerchen schlafen gegangen.

Aber hey, genug gejammert, schliesslich habe ich ja auch einiges noch gestrickt und genäht.

Die Liste mit den UFOs sah so aus:
  • Vorhang mit Verdunklungsstoff fürs Schlafzimmer fertignähen
  • grauen Wollpulli fertigstricken
  • lila Wolljacke fertigstricken 
  • Wollpulli für Herrn Müller stricken (das Rückteil ist fast fertig)
  • Schal für Freundin Mi. stricken (ist schon fast fertig, ich habe aber Zeit bis Weihnachten)
Jetzt, fast Mitte Dezember, ist der Stand so:
  • Vorhang mit Verdunklungsstoff fürs Schlafzimmer fertignähen
    - da tut sich noch nicht viel ausser dass der Stoff schon gewaschen ist
  • grauen Wollpulli fertigstricken
    - diese Woche werde ich alle Teile spannen und dann erneut messen, dann geht es ans Zusammennähen
  • lila Wolljacke fertigstricken
    - wie beim grauen Wollpulli ;-)
  • Wollpulli für Herrn Müller stricken (das Rückteil ist fast fertig)
    - tja, das Rückteil war aufgrund zu dünner Nadeln und einen nicht besonders dehnbarem Muster viel zu eng. Also neu stricken und dann war es viel zu weit... Jetzt sollte es passen und ich stricke jeden Abend so ca. 20 Reihen, das läppert sich schon
  • blauer Schal für Freundin Mi. stricken (ist fertig, Bild siehe unten)
  • 3 Hosen vom Müllerchen flicken (das linke Knie, ihr wisst schon...)
  • roter Schal mit Farbverlauf für Freundin Ma. stricken (ist auch fertig, Bild siehe unten)
Der rote Schal ist in verschiedenen Mustern gestrickt, der blaue im Lochmuster
 Und weil ich mittendrin von kompletter Nachmess-Unlust befallen wurde, habe ich mit einem Shirt für mich begonnen. Dafür konnte ich beim Zuschneiden gleich meine Nähgewichte verwenden und was muss ich sagen, das geht wunderbar! Es macht auch unheimlich viel Spass um diesen Sternestoff zu nähen, ich habe sogar neue Sticharten meiner Nähmaschine ausprobiert und war auch davon begeistert. Beim Nähen bin ich eigentlich eine Gewohnheitstier, das meiste ist Gerad- und Zickzackstich, gaaanz selten verwende ich die Knopflochautomatik und den Blindstich (bei Gardinen und ähnlichem). Aber bei Sweatshirtstoff ist so ein Stich, der näht und gleichzeitig versäubert ja ideal... Ihr seht, ich bin schon echt ein Blitzmerker... hihihi


Nochmal schnell ein Foto und dann geht es wieder ab zu Frau Augensterns "Let's Finish Old Stuff"-Aktion.

PS: Bevor die Internetpolizei kreischt, ich verlinke auf ein anderes Blog, das ist also Werbung...

Samstag, 24. November 2018

HerbstHandarbeitsBingo - Und Bingo!

Wenn ich mich nicht verzählt habe (das Müllerchen besteht darauf, dass ich gleichzeitig zum Bloggen mit ihm die Dinosaurier rette), habe ich beim diesjährigen HerbstHandarbeitsBingo von Barbara 5x Bingo geschafft! Yeah, es hat Spass gemacht und bei meinen diversen Blogrunden habe ich wieder viele Anregungen bekommen. Danke an alle, natürlich vor allem an Barbara!

Ergebnis 5x Bingo
Heute morgen bin ich sehr früh aufgewacht, und da ich das Internet nicht schon wieder leerlesen wollte (haha, als ob das ginge) bin ich ganz still und leise ins Wohnzimmer geschlichen und habe mein eines UFO fertiggestellt. Der Schal, den Freundin Mi. zu Weihnachten bekommen soll, ist endlich fertig und ich kann somit nicht nur die Fächer "ein UFO beenden" und "ein Kleidungsstück für einen Erwachsenen nähen/machen" ankreuzen, sondern diesen Punkt dann auch Ende November von meiner "Let's Finish Old Stuff"-Liste von Augensterns Welt streichen.

Schal für Freundin Mi.
 Damit das Lochmuster auf beiden Enden/Seiten die gleiche Richtung hat, habe ich einfach den Schal in zwei Teilen gestrickt und in der Mitte mit Maschenstich zusammen genäht. Eventuell bekommt der Schal auch noch Fransen, aber da bin ich mir noch nicht sicher. Die Farbe ist übrigens so wie im unteren Bild. Das Wetter macht heute nicht wirklich mit, es ist grau und trüb und demnächst werde ich wohl doch das Licht einschalten.

Die folgenden Stücke sind dieses Mal entstanden:


Nähgewichte für "etwas häkeln" und "ungewöhnliches Material verwenden"



eine Mütze im Lochmuster für "etwas einfarbiges handarbeiten" und "Lace- oder Lochmuster stricken" sowie "inspiriert von einem Buch/Film handarbeiten"
zwei Kissenhüllen für "ein Kissen gestalten/machen"
Geburtstagsrosetten und Flaggen für die Geburtstagskinder in der Schule für "etwas mit Papier machen"





 Eine Geburtstagsgirlande für die Schule für "etwas buntes oder gemustertes handarbeiten" und "etwas für einen lieben Menschen machen" (hier für ganz viele liebe Menschen...)










eine Einkaufstasche genäht für "eine Einkaufstasche machen"











            Filzanhänger für Weihnachten/Sinterklaas genäht "etwas mit Filz gestalten"










einen Loop für mich gestrickt "etwas für sich selbst machen", "für den Winter stricken"







 eine Kette gebastelt für "etwas aus vielen kleinen Teilen handarbeiten"








"Im Kerzenschein handarbeiten", "an den Advent denken", "an Erntedank handarbeiten", "mit anderen gemeinsam kreativ sein" und "bei Kaffee und Gebäck handarbeiten" kann ich auch ankreuzen ;-)
"Recyclen und wiederverwenden" wird im Hause Mühlenmeisje sowieso gross geschrieben.








Puh, das ist jetzt aber eine Megapost, ich hoffe noch immer, dass ich mich nicht verzählt habe oder etwas vergessen habe. Aber ja, die Dinos, Ihr wisst, die müssen doch jetzt alle etwas essen und dann durchs Wohnzimmer fliegen und und und

Jetzt ganz schnell zu 60GradNord!

Mittwoch, 21. November 2018

HerbstHandarbeitsBingo - 6

Heute ging es dem Müllerchen leider nicht so gut und ich habe ihn etwas eher aus der Schule geholt. Wir haben uns einen ruhigen Nachmittag gemacht, er hat am Tisch gespielt und ich habe genäht und gebastelt.

Hier in den Niederlanden wird am 5. Dezember Sinterklaas gefeiert. Entstehung und Hintergründe dieses einstigen Kinderfestes sind nicht ganz ohne, auch in Deutschland gibt es ja Berichterstattung dazu. Herr Müller und ich haben dieses Fest sehr lange nicht gefeiert bzw. einfach was leckeres gekocht, Schokobuchstaben und eine Kleinigkeit geschenkt. Jetzt mit dem Müllerchen haben wir unsere eigene Version des Fests geschaffen (in der Schule dreht sich momentan alles um Sinterklaas und seine Helfer...) und versucht, Diskrimination und weiteres Unfaires soweit wie möglich wegzulassen. Ich fände es selbst ja auch nicht toll, wenn ich diskriminiert oder lächerlich gemacht werden würde.

Also gut, Sinterklaas steht ja auch für kleine Überraschungen und so werden wir dieses Jahr meinen Schwiegereltern Filzanhänger schenken, die sie dann in den Weihnachtsbaum oder ähnliches hängen können. Durch alle Umzüge in den letzten Jahren bedingt ist ihr Vorrat an Deko so gering, das muss natürlich angefüllt werden.

Das erste Herz ist schon fertig und Sterne und Weihnachtsbäume folgen.

Filzherz

Der Punkt "etwas aus vielen kleinen Teilen handarbeiten" des diesjährigen HerbstHandarbeitsBingos brachte mich auf die Idee, mal wieder eine Perlenkette zu basteln. Das Müllerchen fand, dass es etwas mit Sternen werden sollte und so habe ich meinen Vorrat an Perlen, Draht etc. gesichtet und mich an die Arbeit gemacht. Wir sind beide mit dem Resultat sehr zufrieden, aber seht selbst:

(Nein, ich weiss leider immer noch nicht, warum das Foto falsch herum ist)
Somit ist der aktuelle Zwischenstand:

Mal sehen, was ich bis zum Wochenende noch durchstreichen kann ;-)

Dienstag, 20. November 2018

HerbstHandarbeitsBingo - 5

Und noch eine Bingoreihe von Barbaras HerbstHandarbeitsBingo voll!
In der letzten Zeit kam ich zwar nicht so oft wie gewünscht zum lesen im Netz, geschweige denn zum Bloggen selbst, aber ich habe jede Menge gewerkelt und kann somit folgenden Zwischenstand vermelden:

Ich habe letzte Woche schon an den Advent gedacht, als ein Päckchen von meiner Mum mit u.a. Lebkuchen kam. Ohhh, ich habe mich sehr gefreut, denn Lebkuchen bekommt man hier in den Niederlanden so gut wie nie und wenn dann sind sie sündhaft teuer und schmecken tun sie auch nicht. Und zum Selberbacken fehlt doch leider immer ein bisschen die Zeit.

Jedenfalls habe ich erst einmal die Halloween- und Geburtstagsdeko vom Müllerchen wieder auf den Dachboden gebracht und heute abend werden dann die ersten Papiersterne auf die Fensterscheiben geklebt, ich freue mich schon.

(Kunst-)Kerzenlicht, Papiersterne und Lebkuchen

Der Kamin ist hier mit dem kalten, stürmischen Wetter eigentlich auch immer an, ebenso wie die Windlichter und Kerzen. Wegen Katzen und Kind allerdings in der sicheren elektrischen Ausführung, ich hoffe das gilt auch ;-) fürs Bingo, denn somit kann ich die Kästchen "an den Advent denken" und "im Kerzenschein handarbeiten" ankreuzen.

Und da unsere Lieblingseinkaufstasche schon mehr als zerfleddert ist, habe ich mich mal eine Ersatztasche genäht. Ich habe die Maße des alten Beutels übernommen, einen Vorhangrest vom Möbelschweden gepackt und ratzfatz ist die neue Einkaufstasche fertig gewesen. Das Müllerchen hat sogar beim Nähen geholfen und fand es dann superspannend, als wir die Nähmaschine zusammen gesäubert haben. Muss ja schliesslich auch mal passieren.

Links das neue Exemplar, rechts die ehemals schwarze Tasche...
Eigentlich müsste ich mal dringend ein Sweatshirt für mich nähen, irgendwie habe ich nicht genügend Pullis. Aber auch die Sinterklaas-Überraschung für meine Schwiegereltern muss ich noch aus Filz basteln/nähen, ohohoh, so viele Ideen und so wenig Zeit...

Mittwoch, 7. November 2018

Let's Finish Old Stuff - Fazit Oktober

Die Liste mit den Ufo's wird kürzer und länger ;-)
Kürzer, denn das rosa Top ist ja fertig, und länger, weil ich zwischendrin akutes Strickfieber bekommen habe und gleich zwei verschiedene neue Projekte angefangen habe:
  • rosa Top (fehlt noch die Rückennaht und der Saum)
  • Vorhang mit Verdunklungsstoff fürs Schlafzimmer fertignähen
  • grauen Wollpulli fertigstricken
  • lila Wolljacke fertigstricken 
  • Wollpulli für Herrn Müller stricken (das Rückteil ist fast fertig)
  • Schal für Freundin Mi. stricken (ist schon fast fertig, ich habe aber Zeit bis Weihnachten)
Witzigerweise habe ich mit dem Fertigstricken von Schals, Socken und ähnlichem, das ohne grössere Schnittanpassungen auskommt, keine Probleme, das geht eigentlich ratzfatz.
Gleiches gilt für Nähprojekte, und das obwohl ich gelernt habe, wie man Schnitte anpasst/vergrössert/verkleinert... vielleicht bin ich einfach ein Schnitt-Faultier hihihi

Aber jetzt geht es ganz schnell zu Augensterns Welt und dann werde ich mich im November mal ein bisschen ins Zeug legen.

Montag, 29. Oktober 2018

HerbstHandarbeitsBingo - 4

Jaaa, ein erstes Bingo!
Letzte Woche schaute ich mal wieder auf Pinterest herum und sah eine Idee für Nähgewichte (danke an Frau Fadenschein für die Anleitung!) und das hat mich inspiriert. Solche Gewichte wollte ich schon längst mal haben, kam aber einfach immer nicht dazu und habe so immer irgendwelche Bücher, die eben greifbar waren, zum Beschweren verwendet.

Da Herr Müller sowieso zum Baumarkt musste, wurde seine Einkaufsliste einfach um 16 Unterlegscheiben erweitert und ich habe schon mal Häkelgarn gesucht. In meiner Wollkiste wurde ich fündig, wobei ich immer noch nicht weiss, warum ich mal zwei Knäuel maigrüner Baumwolle gekauft habe...

Und dann habe ich einfach einen ersten Kreis in der Grösse der Unterlegscheibe gehäkelt, die Fäden vernäht, einen zweiten Kreis gehäkelt, den Anfangsfaden vernäht, zwei Scheiben dazwischengelegt, die beiden Kreise zusammengehäkelt und zu guter Letzt noch einen Muschelrand herumgehäkelt. Das ging alles so ratzfatz und machte Spass, die acht Nähgewichte waren superschnell fertig und warten jetzt auf ihren ersten Einsatz.

Somit kann ich beim HerbstHandarbeitsBingo von Barbara die Kästchen "etwas häkeln", "ungewöhnliches Material verwenden" (Herr Müller guckte erst etwas seltsam wegen der Bestellung hihi) und "mit anderen gemeinsam kreativ sein" (das Müllerchen hat sich neben mich gesetzt, gemalt und einige der abgeschnittenen Fäden auf Stoff genäht. Er weiss jetzt auch, dass Baumwollgarn nicht so einfach durchs Nadelöhr will und das Nähnadeln durchaus pieksen können...) ankreuzen:


Als nächstes werde ich mich wohl auf die Einkaufstaschen "stürzen", denn unsere heissgeliebte, einstmals schwarze jetzt graue Leinentasche ist jetzt wirklich nicht mehr zu retten. Ich werde in den nächsten Tagen mal den Schnitt auf Papier übertragen und dann mal in meinen Stoffboxen nach passendem Stoff sehen. Und dann kann ich auch gleich die Nähgewichte verwenden.

Montag, 15. Oktober 2018

Let's Finish Old Stuff - Zwischenstand Oktober

Die Liste wird kürzer und kürzer, mittlerweile habe ich auch das rosa Top fertig gestellt und gemerkt, dass es wirklich viel schneller ging als ich erst dachte. Tja, manchmal muss ich mich einfach erst einmal überwinden und dann geht es fast wie von selbst... Wer hätte das gedacht? ;-)


Auf Instagram hatte ich das Top ja schon gezeigt, hier dann das Resultat. Der Schnitt ist aus einer Ottobre (genaueres schreibe ich noch, ich kann nur das Heft momentan nicht finden) und ich habe mal wieder gemerkt, dass ich besser Herrn Müller fragen kann mich zu messen als selbst mit dem Massband zu hantieren. Ich hatte nämlich unüblicherweise ein Probestück Grösse 44 aus einem alten Kleid genäht und ja, das ist meilenweit zu gross... Aber bei einem Sommertop macht das ja nix.

Das eigentliche Top habe ich dann in Grösse 40/42 genäht und als Schrägbandeinfassung die Reste des Probetops verwendet, also auch noch fleissig ge-upcyclet.

Ich mag die Ottobre-Schnitte, auch fürs Müllerchen habe ich bereits einige verwendet, das wird definitiv nicht das letzte Nähmodell gewesen sein.

Und diese Woche werde ich dann den Vorhang für unser Schlafzimmer nähen, nur die Strick-UFO's eh ja eh, tja, die bleiben wohl noch eine Weile, denn ich habe gerade einen Pulli für Herrn Müller auf den Nadeln...

Dienstag, 9. Oktober 2018

HerbstHandarbeitsBingo - 3

Und es geht fröhlich weiter mit dem HerbstHandarbeitsBingo von Barbara...

Am Sonntag war Erntedank und obwohl ich hier in den Niederlanden keiner Kirchengemeinde angehöre und so auch nicht in einen Gottesdienst gehe, habe ich doch über das Erntedankfest nachgedacht. Ich empfinde grosse Dankbarkeit, dass meine Familie genügend zu essen hat und wir einen Garten haben, der uns nicht nur sehr viel Spass macht und das Müllerchen darin toben kann, sondern dass wir auch ein bisschen Gemüse und Kräuter anpflanzen können. Das wird in den nächsten Jahren mehr werden, aber erst wollen wir den Garten noch umbauen und z.B. einen unterirdischen Wassertank und Beregnung installieren.
Als Kind habe ich erfahren, wie es ist, nicht genügend Essen zu haben und das hat mich doch entscheidend geprägt. Genauso auch die Gemeinschaft, die man z.B. bei einer Kirchengemeinde erfahren kann.
Aus unserem Garten, aber nicht alles essbar ;-)
Nun, genug gephilosophiert, ich habe an Erntedank nicht nur im Garten gewerkelt, sondern auch gestrickt und genäht.
Impressionen vom Erntedanksonntag
Ich habe an meinen Ringelsocken weitergestrickt, die heissgeliebte "Wüstenhose" vom Müllerchen mit einem Rest einer Hose von Herrn Müller geflickt und etwas für ganz viele liebe Menschen zugeschnitten.

Was es damit auf sich hat, ja, das hat mal wieder mit der Schule des Müllerchens zu tun. Die Geburtstagskinder (und -lehrer sowie Hausmeister etc.) der jeweiligen Woche bekommen nicht nur ein verjaardagsrondje = Geburtstagsrosette, sondern der Name wird auch auf ein Fähnchen geschrieben, das in einen Baumstamm in der Aula gesteckt wird, den sogenannten Geburtstagsbaum. Dieser Baum ist wunderbar bunt und fröhlich, wenn ganz viele Kinder und Erwachsene Geburtstag haben, aber bei so 4 oder 5 Personen ist er ziemlich kahl. Also habe ich alle grünen Stoffreste und Stoffe mit Blattmustern im weitesten Sinne aus meinem Fundus gepackt und eine Girlande genäht, die dann als Blattersatz dienen soll. Und die ganz vielen lieben Menschen? Ja, das sind die ca. 280 Kinder und all die engagierten Lehrer, Hausmeister, Reinigungskräfte undundund.

Hier dann das Ergebnis: 
Ziemlich grün, oder?

Somit ist der aktuelle Stand des HerbstHandarbeitsBingos:



Na, dann werde ich mal fleissig weiter werkeln!

PS: Das UFO-Top ist auch fertig, aber dazu gibt es demnächst einen Extra-Post.

Dienstag, 2. Oktober 2018

HerbstHandarbeitsBingo - 2

Auch beim HerbstHandarbeitsBingo von Barbara geht es voran, jetzt konnte ich wieder einmal einiges ankreuzen:


Inspiriert von all den Hercule Poirot-Filmen habe ich mir eine dunkelblaue Mütze im 30er Jahre Stil gestrickt. Mit dem ursprünglich gedachten Lochmuster wollte es nicht so recht klappen, letztendlich habe ich ein relativ einfaches Zickzacklochmuster gewählt und die Abnahmen dann sternenförmig verlaufen lassen.

Zwei Kissenhüllen mit Hotelverschluss sind auch entstanden. Der Stoff dazu ist mehr als 20 Jahre alt, gut abgelagert also ;-)

Und für die Geburtstagskinder nächste Woche in der Schule habe ich mal wieder verjaardagsrondjes = Geburtstagsrosetten und Fähnchen für den Geburtstagsbaum gebastelt.

Montag, 1. Oktober 2018

Let's Finish Old Stuff - Fazit September

Die Liste mit den UFOs wird kürzer, das ist ein wirklich tolles Gefühl!
  • rosa Top (fehlt noch die Rückennaht und der Saum)
  • Vorhang mit Verdunklungsstoff fürs Schlafzimmer fertignähen
  • grauen Wollpulli fertigstricken
  • lila Wolljacke fertigstricken
  • Sportbeutel fürs Müllerchen fertigstellen (Träger annähen) - mein persönlicher Endgegner...
Alles zum Sportbeutel gibt es hier, das war wirklich ein Jahresprojekt... Als nächstes sind der Vorhang und das rosa Top dran, dann ist nämlich der Waschkorb mit den Näh-UFOs leer und bei der Menge an Wäsche, die das Müllerchen produziert, ist jeder Waschkorb extra sehr willkommen.
Nicht dass ich mich beschwere, ich bin ja mehr als froh, dass das Müllerchen leidenschaftlich gerne draussen spielt und tobt, aber er kommt eigentlich immer sehr verdreckt wieder ins Haus...

Ich habe aber festgestellt, dass mir das Sockenstricken enorm fehlt, und da ich auch meinen Wollvorrat ganz tapfer nicht ergänzt habe, stricke ich jetzt Reste-Ringelsocken hihi

Freitag, 21. September 2018

Let's Finish Old Stuff - Zwischenstand September 2. Teil

Hatte ich gedacht, dass der Alltag in der Mühle mit Anfang des neuen Schuljahres endlich etwas geregelter und ruhiger werden würde, hahaha, dann habe ich mich gewaltig getäuscht. Elternabend, Vorbereitung vom Kennenlern-Tag, verjaardagsrondjes (= Geburtstagsrosetten) für alle Geburtstagskinder in den Sommerferien basteln, undundund. Noch dazu ein Audit in der Arbeit, das viele Vorbereitungen fragte und ja, nach dem Audit ist vor dem nächsten Audit (ich wusste nicht, dass es so viele verschiedene Arten Audits gibt) und ab nächstem Jahr ändert sich wieder einiges an Gesetzen... Es wird halt nicht langweilig im Biochemie-Arbeitsalltag, ist ja auch gut so.

Aber zurück zu meinen UFO's, ich habe jetzt doch tatsächlich meinen ausgesprochenen Endgegner besiegt, den Sportbeutel fürs Müllerchen!

Der Grossteil vom Turnbeutel ist bereits vor einem Jahr entstanden, als das Müllerchen erstmals Sportunterricht in der Turnhalle so ca. 5 min Laufabstand von der Schule hatte. Die Lehrerinnen wollten am liebsten, dass die Kinder Beutel für die Sportsachen mit breiten Trägern haben, um auch wirklich alle möglichen Zwischen- und Unfälle mit dünnen Schnüren zu vermeiden. Kann ich verstehen, daher habe ich mich mal an die Nähmaschine gesetzt und kam ziemlich weit, bis ja, es Zeit für die Träger wurde. Dafür hatte ich einfach keine gute Lösung und da das Müllerchen am liebsten seinen Sportbeutel mit einem tollen Löwen drauf nehmen wollte und auch nie Blödsinn mit irgendwelchen Schnüren machte, lag der Beutel einfach unangerührt im UFO-Korb.

Und dann habe ich letzte Woche mich endlich mal dazu aufgerafft, in meinem Vorrat an Schnallen etc. zu kramen und habe letztendlich noch einiges passendes gefunden. Dann mal hinter die Nähmaschine und fertig ist der Sportbeutel!


Genäht aus einer alten Jeans von mir, buntem Stoff aus meinem Vorrat, rotem Webband, das ich noch von Müllerchens Piratenfest hatte und einer alten Taschenschnalle. Somit ist dies auch gleich ein Upcycling-Projekt und bin ich extra-stolz darauf!

PS: Für all die, die auch auf Instagram sind, dort bin ich seit neuestem auch zu finden als "Mühlenmeisje". Ich freue mich auf Euren virtuellen Besuch.

PPS: Und falls das jetzt Werbung ist, na dann unbezahlt und gratis...

Donnerstag, 13. September 2018

Let's Finish Old Stuff - Zwischenstand September

Ja, mittlerweile ist die Liste schon erheblich kürzer geworden, ich habe auch noch einige Hosen vom Müllerchen ausgebessert und T-Shirt-Löcherchen gestopft undundund

Zeit für eine kürzere Liste:
  • rosa Top (fehlt noch die Rückennaht und der Saum)
  • Vorhang mit Verdunklungsstoff fürs Schlafzimmer fertignähen
  • grauen Wollpulli fertigstricken
  • lila Wolljacke fertigstricken
  • Sportbeutel fürs Müllerchen fertigstellen (Träger annähen) - mein persönlicher Endgegner...
So, und das wäre doch gelacht, wenn ich im September nicht noch mindestens eines dieser UFOs fertigstellen könnte!

HerbstHandarbeitsBingo - 1

Aus irgendeinem Grund brauche ich immer was zu stricken, am liebsten Socken (die sind so schön schnell fertig) oder Schals (da kann ich einfach endlos stricken).

Durch die Yogasocken-Aktion ist mein Sockenwollvorrat sehr geschrumpft, eigentlich habe ich jetzt nur noch Reste, die ich nur noch zu bunten Socken verstricken könnte... Aber in einer anderen Box habe ich noch 3 1/2 Knäuel dickes Garn aus Wolle und Soyafasern gefunden, die ich noch von einem Schal übrig hatte. Besagter Schal war bei einer Wäsche leider eingelaufen und bereits seit langem entsorgt. Das hat mich aber nicht davon abgehalten erneut mein Glück mit diesem Garn zu versuchen. Es ist nämlich kuschelig warm und weich, die Katzen haben auch sehr begeistert mit den Wollknäueln gespielt. Nur ich Spielverderber musste natürlich gleich alles verstricken hihi

Auch Katze Felix ist begeistert ;-)
Das Resultat von einigen Abend Hörbuch hören, Kaffee und Birnenkuchen geniessen und stricken ist ein Loop, gestrickt mit Nadeln 4,5 im Halbpatentmuster und wirklich schön kuschelig!

Somit kann ich schon einmal drei Kreuze beim diesjährigen HerbstHandarbeitsBingo von 60GradNord machen:


Nur stehe ich jetzt wieder vor der Frage, was ich als nächstes stricken soll. Ich glaube, ich mache mich mal wieder an die beiden UFOs (Jacke und Pulli), denn wie heisst die andere Aktion, bei der ich mitmache, so schön: Let's Finish Old Stuff!



Mittwoch, 5. September 2018

HerbstHandarbeitsBingo 2018 von 60 Grad Nord

Barbara vom Blog 60 Grad Nord lädt wieder zum HerbstHandarbeitsBingo ein, da mache ich doch gerne mit. So ein Extra-Anstoss zum Handarbeiten und UFO's abarbeiten scheint bei mir zu helfen (siehe Aktion Let's Finish Old Stuff von Augensterns Welt).

Let's Finish Old Stuff - Fazit August

Trotz Sommerferien, superheissem Wetter und viel Arbeit wegen Vertretung im Job habe ich im August noch so einiges fertig gestellt:
  • 1 rosa Top (fehlt noch die Rückennaht und der Saum)
  • 2 Shirts vom Müllerchen, bei denen der Kragen erneuert werden muss
  • 3 Jeans von Herrn Müller, die gekürzt werden muss
  • Silberborte auf ein weisses Shirt nähen
  • Vorhang mit Verdunklungsstoff fürs Schlafzimmer fertignähen
  • grauen Wollpulli fertigstricken
  • lila Wolljacke fertigstricken
  • angefangene Socken fertigstricken (ich schwörs, die sind schon seit 4 Tagen auf den Nadeln)
  • Jeans von mir selbst ausbessern
  • neuen Bund an meine Schlafanzughose nähen (tja, bei näherer Betrachtung war eine der beiden Schlafanzughosen doch nicht mehr zu retten, so freut sich Herr Müller über einen tollen Putzlappen fürs Auto)
  • Sportbeutel fürs Müllerchen fertigstellen (Träger annähen) 
  • Schlafanzugtop vom Müllerchen ausbessern 
  • 2 Leseknochen als Geburtstagsgeschenke für meine Freundinnen M. und M. (hihi, hier sollte ich vielleicht mal mit Nummern anfangen, denn ich habe insgesamt 4 Freundinnen, deren Vorname mit M beginnt)
  • Schal für meine Schwiegermutter stricken
  • Leseknochen für einen Freund vom Müllerchen nähen (Geburtstagsgeschenk)
  • Yogasocken in Massen stricken
  • kurze Hosen fürs Müllerchen nähen
  • 5 weitere Paar Yogasocken (
  • 5 Leseknochen für die Lehrerinnen vom Müllerchen (Marienkäferkissen nach dem bewährten Schnitt - siehe hier)
  • Sneakersocken fertigstellen (hier mussten nur noch die Fäden vernäht und der Mäusezähnchenrand umgenäht werden)
  • Shirtkragen von Müllerchens Piranhashirt ersetzt (den Kragen habe ich aus einem alten T-Shirt von mir geschnitten) 
  • 2 1 Hose vom Müllerchen ausbessern (wie immer, das linke Knie ist durchgescheuert)
Ha, die Liste wird kürzer, das freut mich enorm! Zwischendrin hatte ich auch noch Socken gestrickt, aber das läuft irgendwie immer so nebenher, viel muss ich dabei nicht nachdenken. Die meisten Muster kann ich auswendig und so Socken sind ja auch relativ schnell gestrickt. Obwohl es natürlich einer gewissen Ironie nicht entbehrt wenn man bei 35 Grad im Schatten Wollsocken strickt ;-)




Mittlerweile habe ich auch die Metallteile gefunden, die ich für den Henkel von Müllerchens Sportbeutel verwenden will, so wird dieser Beutel dann doch hoffentlich jetzt im September fertig gestellt werden.


So, und jetzt ab zu Frau Augenstern und ihrer Linkparty...






Freitag, 10. August 2018

Let's Finish Old Stuff - noch ein Nachtrag

Da hatte ich meinen Juli-Beitrag zu Let's Finish Old Stuff schon abgeschickt, da habe ich doch glatt noch ein paar T-Shirts geflickt (blöde kleine Löcherchen aber auch) und eine der beiden Schlafanzughosen mit einem neuen Bund und Gummizug versehen. Die andere Pyjamahose war leider an den meisten Nähten zu dünn bzw. durchgewetzt, da konnte ich nix mehr retten. Aber so freute sich Herr Müller über superweichen Flanellstoff fürs Auto putzen...

Die 5 Paar Yogasocken sind jetzt auch alle fertig und werden demnächst per Post an meine Yogalehrerin verschickt. Sie darf die Socken dann zum Anfang der nächsten Saison noch verteilen und ich habe natürlich auch ein Paar für sie gestrickt.

5 Paar Yogasocken in verschiedenen Grössen


Die Yogasocken stricke ich übrigens so ein bisschen Pi x Daumen, angelehnt an die Maschen- und Rundenzahl bei "normalen" Socken.
Bei Nadeln Nr. 2,5 und 4fädiger Sockenwolle schlage ich für Grösse 38/39 64 Maschen an, stricke 20 Runden im Bündchenmuster (wahlweise 2 M rechts/ 2 M links oder 3 m rechts/ 1 M links) und danach 12 cm im jeweiligen Muster (glatt rechts oder Kaffeebohnenmuster oder Rippenmuster). Dann kette ich die 32 Maschen ab und schlage in der nächsten Runde 30 Maschen an (ganz bewusst etwas weniger Maschen). Dann geht es 10 cm im Bündchenmuster weiter und danach werden alle Maschen abgekettet. Fäden vernähen und fertig!

Im übrigen sind diese Socken tolle Resteverarbeitungsmöglichkeiten, ich habe meinen Wollvorrat doch etwas verringern können. 

Als nächstes Projekt ist dann mein persönlicher Endgegner dran: Der Sportbeutel fürs Müllerchen...

Freitag, 27. Juli 2018

Let's Finish Old Stuff - Fazit Juli

Ruhig war's hier, die Ferien haben angefangen und wir haben mal wieder Urlaub in der alten Heimat gemacht und dies so richtig genossen!

Waldlandschaft

In der Zwischenzeit habe ich aber noch einiges repariert bzw. fertig gestellt, die Liste mit den UFOs sieht jetzt so aus:
  • 1 rosa Top (fehlt noch die Rückennaht und der Saum)
  • 2 Shirts vom Müllerchen, bei denen der Kragen erneuert werden muss
  • 3 Jeans von Herrn Müller, die gekürzt werden muss
  • Silberborte auf ein weisses Shirt nähen
  • Vorhang mit Verdunklungsstoff fürs Schlafzimmer fertignähen
  • grauen Wollpulli fertigstricken
  • lila Wolljacke fertigstricken
  • angefangene Socken fertigstricken (ich schwörs, die sind schon seit 4 Tagen auf den Nadeln)
  • Jeans von mir selbst ausbessern
  • neuen Bund an meine Schlafanzughose nähen (tja, bei näherer Betrachtung war eine der beiden Schlafanzughosen doch nicht mehr zu retten, so freut sich Herr Müller über einen tollen Putzlappen fürs Auto)
  • Sportbeutel fürs Müllerchen fertigstellen (Träger annähen) 
  • Schlafanzugtop vom Müllerchen ausbessern 
  • 2 Leseknochen als Geburtstagsgeschenke für meine Freundinnen M. und M. (hihi, hier sollte ich vielleicht mal mit Nummern anfangen, denn ich habe insgesamt 4 Freundinnen, deren Vorname mit M beginnt)
  • Schal für meine Schwiegermutter stricken
  • Leseknochen für einen Freund vom Müllerchen nähen (Geburtstagsgeschenk)
  • Yogasocken in Massen stricken
  • kurze Hosen fürs Müllerchen nähen 
Neu dazugekommen waren:
  • 5 2 weitere Paar Yogasocken (3 Paar bereits fertig und auch Fäden vernäht, das vierte Paar ist auf den Nadeln)
  • 5 Leseknochen für die Lehrerinnen vom Müllerchen (Marienkäferkissen nach dem bewährten Schnitt - siehe hier)
  • Sneakersocken fertigstellen (hier mussten nur noch die Fäden vernäht und der Mäusezähnchenrand umgenäht werden)
  • Shirtkragen von Müllerchens Piranhashirt ersetzt (den Kragen habe ich aus einem alten T-Shirt von mir geschnitten) 

Marienkäfer-Leseknochen
Ich gebe es ja zu, um einige UFOs mache ich noch einen grossen Bogen, die beiden Strickprojekte Jacke und Pulli bereiten mir noch Kopfzerbrechen; ich will mir aber auch die Zeit gönnen und diese richtig anpacken, denn dafür finde ich die Wolle und die bisherige Arbeit zu wertvoll.

Als nächstes ist der Sportbeutel vom Müllerchen dran, hier muss ich noch den Träger mit Karabinerhaken aufnähen, das ist dann morgen angesagt. Und sobald diese elendig hohen Temperaturen sinken, werde ich im Dachboden mal nach Bündchenstoff für die verbleibende Schlafanzughose suchen. Bei der Hitze (heute 42 Grad puh) macht das aber nicht besonders viel Spass...

Jetzt geht es mal wieder zur UFO-Linkparty von Frau Augenstern


Montag, 2. Juli 2018

Kissen für die Marienkäfergruppe

Kinder, wie die Zeit vergeht! Jetzt ist das Müllerchen schon 3 Jahre in der Schule (fängt hier in NL mit 4 Jahren an) und nach den Sommerferien wechselt er die Gruppe und kommt dann in den sog. Middenbouw (= Mittelstufe) in Gruppe 4.

Die Kinder, die von Gruppe 3 in die nächste Gruppe gehen (in seiner Schule sind die 4- bis 7-Jährigen in einer Gruppe), schenken der Gruppe etwas, das die Lehrerinnen und Kinder an sie erinnert. Naja, im Endeffekt sind es natürlich die Eltern, die sich zusammen mit den Kindern etwas einfallen lassen und mit den Kindern basteln bzw. heimwerken. Letztes Jahr gab es zum Abschied eine Truhe mit den Namen und Zeichnungen der Kinder aus Gruppe 3.

Eine schöne Tradition und dieses Jahr haben die Klassenelternsprecher einfach mal die Lehrerinnen gefragt, was sie denn möchten. Es wurde eine Sitzbank mit Kissen gewünscht. Der Gruppenname ist Lieveheersbeestjes (= Marienkäfer) und so wird die Bank ganz im Marienkäferchenstil gebaut und dekoriert. Und den Kissenbezug habe ich dazu genäht, natürlich auch mit Marienkäferchen!

Guck mal, hier bin ich ;-)
Der Marienkäferstoff, den eine Mitmutter brachte, ist leider etwas dünn und so habe ich mal meinen Stoffvorrat gesichtet und nach einem festeren Stoff gesucht. So ein Kissen muss ja auch jede Menge Kinder aushalten.
Und nein, ich weiss immer noch nicht, warum der Laptop die Bilder verdreht... Der macht das doch irgendwie  um mich zu ärgern, oder?
So ein gemeines Teil!



Ein Rest roter Vorhangstoff und ein langer Reissverschluss waren schnell gefunden und so habe ich mich am Wochenende mal hinter die Nähmaschine gesetzt, Applikationen ausgeschnitten und aufgebügelt und mal wieder festgestellt, dass das Extrafüsschen für Reissverschluss sehr praktisch ist...
Nur echt mit Katze hihi

Die Applikationen sind aus dem Marienkäferchenstoff, ich habe sie mit Vlieseline verstärkt und erst aufgebügelt und danach abgesteppt und umzackelt. Das sollte fest genug sein, hoffe ich!
Der Vorhangstoff selbst ist ziemlich fest und kann bei 40 Grad gewaschen werden, auch wichtig in so einer Kindergruppe.
Und die Füllung ist dicker Schaumstoff, 2 cm dick, und so sollte die Bank auch bequem sein.

Das Müllerchen und sein Freund D. haben das Kissen schon begutachtet und genehmigt, da habe ich ja Glück gehabt ;-)

Nur Katze Miezi ist beleidigt, sie dachte anscheinend, dass das Kissen für sie ist...


Und weil zumindest ein Teil der Kissenhülle ge-upcycled wurde, hüpf ich mal ganz schnell zu Gusta...

Let's Finish Old Stuff - Fazit Juni

So, kurzes Fazit für den Monat Juni, die erste Hälfte von 2018 ist ja vorbei geflogen...
  • 1 rosa Top (fehlt noch die Rückennaht und der Saum)
  • 2 Shirts vom Müllerchen, bei denen der Kragen erneuert werden muss
  • 3 Jeans von Herrn Müller, die gekürzt werden muss
  • Silberborte auf ein weisses Shirt nähen
  • Vorhang mit Verdunklungsstoff fürs Schlafzimmer fertignähen
  • grauen Wollpulli fertigstricken*
  • lila Wolljacke fertigstricken^
  • angefangene Socken fertigstricken (ich schwörs, die sind schon seit 4 Tagen auf den Nadeln)
  • Jeans von mir selbst ausbessern
  • neuen Bund an meine Schlafanzughosen nähen (hier ist eine Hose dazugekommen ups)~
  • Sportbeutel fürs Müllerchen fertigstellen (Träger annähen) 
  • Schlafanzugtop vom Müllerchen ausbessern 
  • 2 Leseknochen als Geburtstagsgeschenke für meine Freundinnen M. und M. (hihi, hier sollte ich vielleicht mal mit Nummern anfangen, denn ich habe insgesamt 4 Freundinnen, deren Vorname mit M beginnt)
  • Schal für meine Schwiegermutter stricken
  • Leseknochen für einen Freund vom Müllerchen nähen (Geburtstagsgeschenk)
  • Yogasocken in Massen stricken#
  • kurze Hosen fürs Müllerchen nähen 
  • 2 Jeans vom Müllerchen flicken
  • 1 Hose vom Müllerchen verlängern/auslassen
  • T-Shirts reparieren 
  • Kissenbezug fürs Klassenabschiedsgeschenk nähen
* und ^: Blöderweise stimmen die Maße bei beiden Strickstücken nicht mit den vorgegebenen Maßen überein und das obwohl die jeweiligen Maschenproben wirklich super passten. Nun ja, noch habe ich nicht die Muße um alles neu zu berechnen. Beides sind aber auch Sachen für den Herbst, da habe ich ja noch ein bisschen Zeit... ;-)

#: Einen ganzen Schwung hatte ich ja schon gestrickt und an die anderen Yogakursteilnehmer verschenkt. Es fehlen noch 5 Paar und momentan ist das dritte Paar auf den Nadeln, es geht voran!

Ein paar Dinge sind dazu gekommen, aber das geht jeder/m wohl so, oder?
Es hilft mir jedenfalls ungemein, eine Liste mit den unfertigen Dingen zu haben. Ich mag die Übersicht und kann mich wirklich besser aufs Fertigstellen der verschiedenen Projekte konzentrieren.

So und jetzt schnell ab zu Frau Augenstern-Zauberkrone!



PS: Der Schal für meine Schwiegermutter ist noch hier, die beiden ziehen gerade um und es herrscht Chaos... Da will ich nicht noch für zusätzlichen Ballast sorgen.

Montag, 25. Juni 2018

Yogasocken

Yoga ist schon seit langer Zeit Bestandteil meines Lebens. Es macht Spass, hilft gegen meine Rückenschmerzen und ich bin danach immer herrlich entspannt. Einmal pro Woche gehe ich in einen Yogakurs mit der wohl tollsten Lehrerin der Welt, sie steht so wunderbar mit beiden Beinen auf der Erde, weiss unheimlich viel über die Hintergründe von Yoga, Bewegung im allgemeinen und Esoterik ohne je übertrieben "mindful-überschwänglich" zu sein.

Vor kurzem habe ich Meditation für mich entdeckt und gemerkt, dass ich mehr hierüber wissen möchte und mich kurzerhand für einen Kurs eingeschrieben. Aber leider leider ist dieser Kurs genau an dem Wochentag, an dem ich eigentlich Yoga habe, hmpf. Schweren Herzens habe ich mich dazu entschlossen dann mal eine Saison Yoga auszulassen und mir fest vorgenommen, zuhause brav weiterzumachen.

Die anderen Kursteilnehmer sind mir in den letzten Jahren richtig ans Herz gewachsen, mit einigen war ich auch auf dem Yogawochenende und wir haben unheimlich viel gelacht. Da konnte und wollte ich nicht so ohne weiteres "verschwinden" und habe meinen Sockenwollvorrat geplündert und wie blöd Yogasocken gestrickt.

Am letzten Kursabend der diesjährigen Saison durfte sich jeder ein Paar aussuchen, nur J. ging fürs erste leer aus, da ich nicht genau wusste welche Schuhgrösse er hat. Das Paar wird aber nachgereicht ;-)

Sie haben sich alle sehr gefreut und waren begeistert, das tat sooo gut! Ich habe die Socken mit viel Herz und Liebe gestrickt und hoffe, dass sie alle viel Spass und Nutzen an den Yogasocken haben.

PS: Das vorletzte Yogasocken-Paar ist auf den Nadeln und so ganz nebenbei habe ich meinen Wollvorrat erheblich verkleinert ;-)

Mittwoch, 20. Juni 2018

Mal wieder ein schneller Post ...

... hihi, da wollte ich im Juni jeden Tag bloggen und habe überhaupt nicht mit Garten, Haus, Schuljahresende etc. gerechnet... Hehe, mir wird zumindest nicht langweilig hier in der Mühle!

Nachdem ich 6 Paar Yogasocken in Windeseile gestrickt habe (dazu gibt es noch einen Extrapost), habe ich aber auch noch so einiges und mehr von meiner Let's Finish Old Stuff-Liste fertiggestellt. Hier ein kurzer Update, das Resumee zum Juni gibt es am Monatsende:

  • 1 rosa Top (fehlt noch die Rückennaht und der Saum)
  • 2 Shirts vom Müllerchen, bei denen der Kragen erneuert werden muss
  • 3 Jeans von Herrn Müller, die gekürzt werden muss
  • Silberborte auf ein weisses Shirt nähen
  • Vorhang mit Verdunklungsstoff fürs Schlafzimmer fertignähen
  • grauen Wollpulli fertigstricken*
  • lila Wolljacke fertigstricken^
  • angefangene Socken fertigstricken (ich schwörs, die sind schon seit 4 Tagen auf den Nadeln)
  • Jeans von mir selbst ausbessern
  • neuen Bund an meine Schlafanzughosen nähen (hier ist eine Hose dazugekommen ups)~
  • Sportbeutel fürs Müllerchen fertigstellen (Träger annähen) 
  • Schlafanzugtop vom Müllerchen ausbessern 
  • 2 Leseknochen als Geburtstagsgeschenke für meine Freundinnen M. und M. (hihi, hier sollte ich vielleicht mal mit Nummern anfangen, denn ich habe insgesamt 4 Freundinnen, deren Vorname mit M beginnt)
  • Schal für meine Schwiegermutter stricken**
  • Leseknochen für einen Freund vom Müllerchen nähen (Geburtstagsgeschenk)
  • Yogasocken in Massen stricken
  • kurze Hosen fürs Müllerchen nähen
 Ausserdem habe ich noch 2 Jeans vom Müllerchen nach der altbewährten Methode geflickt, eine Hose von ihm verlängert (der Saum war glücklicherweise breit genug) und jede Menge T-Shirts von der ganzen Familie repariert. Diese klitzekleinen Löchchen in Jerseystoff nerven mich, wenn ich nur wüsste, wie die da überhaupt rein kommen.

Der Näh- und Strickberg wird kleiner, ich fasse es nicht haha! Und ich habe mir fest vorgenommen, wirklich erst einmal alles fertig zu stellen bevor wieder irgendwelche grossen Projekte in Angriff genommen werden.


Donnerstag, 7. Juni 2018

Schnelle Shorts fürs Müllerchen

Unerwarteterweise hat der Sommer hier schon im Mai angefangen - was wir alle sehr toll finden - und so brauchte das Müllerchen mal wieder mehr kurze Hosen.

Jetzt kann ich natürlich in den nächsten Laden gehen und was kaufen, aber das meiste ist nicht besonders dolle Qualität aber dafür spottbillig oder teuer und auch nicht besonders viel besser. Das Müllerchen spielt begeistert in Sand und Dreck (sie haben in der Schule noch Spielstunden draussen) und wird immer ziemlich schmutzig. Seine Kleidung wird also oft gewaschen und gerade Billigzeugs hält das nicht lange aus. Für eine Kinderhose 40 Euro auszugeben, hmm naja, das finde ich dann auch wieder übertrieben, und so habe ich mich einfach mal wieder selbst hinter die Nähmaschine gesetzt.
Vorher den Schnitt so Pi mal Daumen gezeichnet und dann mal ran an Stoff und Garn.

Das ist das Ergebnis:

So als Prototyp finde ich die Shorts/Bermudas ganz gut gelungen, den ersten Einsatz hat sie schon überlebt haha. Es gibt keine Taschen, denn da sammelt sich nur der Sand aus dem Schulsandkasten (ich warte ja immer noch auf die Rechnung über gefühlt eine Tonne Sand...) und das Müllerche hat auch grosszügig gemeint, dass er keine Hosentaschen braucht. Puhh, Glück gehabt!

Also, wenn ich meinen normalen Stundenlohn aufs Bermuda-nähen umrechnen würde, dann wäre das auch eine teure Hose, aber da ich Nähen als Hobby zähle, der Stoff schon vorhanden war und Garn und Zierbänder ebenso, kommt das ganze auf Plusminusnull (falls man das so schreibt). Und Spass gemacht hat das Nähen auch!

Dienstag, 5. Juni 2018

WMDEDGT 6/2018

Zumindest heute muss ich mir keine Gedanken um ein Blogpostthema machen, es ist schliesslich der 5. des Monats und Frau Brüllen ruft wieder mal zu "Was machst du eigentlich den ganzen Tag"-Tagebuchbloggen auf.

00:30 - Tapptapptapp, und schon kriecht das Müllerchen schlaftrunken in unser Bett, kuschelt sich zwischen uns und schläft weiter. Hmmm, gestern war ein aufregender Tag, denn die neue Gruppeneinteilung in der Schule wurde bekannt gegeben und die grossen Kinder haben die kleinen "neuen" Kinder in den jeweiligen neuen Gruppen begrüsst (das Müllerchen besucht eine sog. Jenaplan-Schule, da gehen die Gruppen von 4-7 Jahre, 7-10 Jahre und 10 -12 Jahre, mehr Hintergrund dazu gibt es hier). Ziemlich aufregend, da er seine bisherige Gruppe nun nach 3 Jahren verlässt und in eine höhere wechselt. Aber die meisten Kinder kennt er schon vom Hort und der früheren Nachbarschaft, kein Problem also. Halt nur aufregend...

6:15 - der Wecker klingelt, Herr Müller steht auf und ich dreh mich nochmal rum, soweit das mit dem Müllerchen geht hihi. Aber hilft ja nix, irgendwann müssen wir alle aufstehen, Zähne putzen, frühstücken, etc.

8:00 - Das Müllerchen und ich steigen ins Auto, ich bringe ihn zur Schule (bevor jemand Laufen vorschlägt ;-) wir wohnen 6 km von der Schule entfernt, Laufen dauert echt zu lange und Radfahren mit dem Müllerchen auch, der hält nämlich an so ungefähr jeder dritten Blume an "augenroll"). Heute geht es auf Schulausflug auf eine Schatzinsel, da bin ich ja auf seine Erzählungen gespannt!

8:30 - Müllerchen verabschiedet, noch kurz mit anderen Eltern gequatscht, die neue Einteilung ist das Thema und auch dass es glücklicherweise drei neue Lehrer gibt, die dazu auch noch alle sehr jung sind, was bei dem doch schon sehr ergrautem Lehrerkollegium wirklich sehr wichtig ist.

8:40 - Yeah, auf der Arbeit! Kein Stau vor dem Kreisel und so brauche ich nur 4 min. Ein erster Kaffee und dann sollte es losgehen, aber ein Windows-Update verhindert dies erst einmal.
So, dann mal ran an die E-Mails und die ersten Stunden verbringe ich mit Rechnungen, Lieferscheinen und Transportpapieren, bearbeite Excel-Tabellen und unser Buchhaltungssystem und arbeite weiter am "Verwerkingsregister" (DSGVO lässt grüssen) und an der aktuellen Zertifizierung.
Heute bin ich allein im Büro, meine Kollegin hat frei, unser Chef ist beruflich unterwegs, ebenso die Aussendienstmitarbeiterin. Als das Telefon klingelt, bin ich ziemlich erschrocken...

12:50 - Genug für heute (Dienstag arbeite ich einen halben Tag), ich habe ziemlich viel erledigen können, jetzt geht es erstmal nach Hause.

13:00 - Mittagessen, private Mails lesen, dann weiter an den Yogasocken stricken und das aktuelle Hörbuch weiterhören, bisschen Entspannung bis

14:00 - Wäsche aufräumen, Duschkabine putzen, Katzen streicheln und schon mal mit dem Fenster putzen anfangen (die restlichen Fenster sind morgen dran), dann mal Wasser trinken und mit dem Bloggen beginnen.

15:40 - Genug PC fürs erste, ich gehe jetzt mal Blumen für die Nachbarin kaufen, sie wird heute 88 und freut sich bestimmt über einen Strauss. Richtig gefeiert wird am Sonntag, aber kurz auf einen Kaffee vorbeigucken kann auch heute.

16:00 - Na, dann mal schnell Richtung Nachbarhaus...

17:15 - Hahaha, das war nix mit schnell, Nachbarn von gegenüber sind auch da und bei Kaffee und Erdbeerkuchen verquatschen wir uns komplett. Jetzt aber schnell das Müllerchen vom Hort abholen.

17:30 - Ein Zettel von Herrn Müller klebt an der Tür, er holt das Müllerchen ab, prima, ich schnappe mir schon mal Feger, Kehrrichtschaufel und Besen und fange an die Terrasse zu fegen.

18:00 - Die beiden kommen nach Hause und dann gibt es erstmal Abendessen, Pizza und Tomaten-Paprika-Salat. Herrliches Wetter, wir essen draussen!

18:40 - Beim Eisessen erzählt das Müllerchen vom heutigen Ausflug und danach geht es weiter mit Rasen mähen (Herr Müller), Wege und Stufen fegen (ich) und spielen (das Müllerchen).

19:15 - Bettzeit fürs Müllerchen, erst duschen und Zähneputzen, dann vorlesen und gute Nacht.

So gegen 20 Uhr kommt Herr Müller wieder nach unten, wir werkeln noch etwas im Garten, aber genießen vor allem das tolle Wetter. Tee trinken, das internet leer lesen, whatsappen mit Freunden, Katzen streicheln und für die beiden Vierbeiner noch wichtiger füttern, stricken und um

22:15 geht es auch für uns Richtung Bett.
Die letzten Mails verschicken und bloggen, um 23:45 heisst es definitiv gute Nacht!

Montag, 4. Juni 2018

Noch mehr UFOs

Eigentlich wollte ich freudestrahlend die neue Sommerhose vom Müllerchen zeigen, aber der ging schneller als erwartet und sogar freiwillig ins Bett - na, Schule muss heute anstrengend gewesen sein...

Es fehlen nur noch die Säume an den Hosenbeinen, tja, morgen eben.
Allerdings fielen mir bei der Suche nach dem passenden Gummiband noch jede Menge Kleidungsstücke in die Hand, die auch noch geflickt oder repariert werden sollten - ohoh, das heisst dann mal wieder Liste anpassen und ran an Nadel und Faden!

Jeden Tag bloggen...

... ja, das ging gestern schon mal schief haha! Wir waren fast nur draussen und haben das Wetter genossen und abends war ich so müde, dass ich wirklich gleich ins Bett fiel.

Aber dafür gibt es heute zweimal was, so zum Ausgleich.

Das Müllerchen war letzte Woche auf einen Kindergeburtstag eingeladen und sein Freund wünschte sich ein Buch. Kein Problem, wir haben einen tollen Buchladen im Nachbarort, da habe ich gleich etwas gefunden, was für einen lebhaften Jungen passt.
Aber nur ein Buch ohne was Extra schenken, naja, das fanden das Müllerchen und ich etwas seltsam und so ist am Mittwoch vormittag noch ein Leseknochen in den Lieblingsfarben des Geburtstagskindes entstanden. Der Leseknochen war innerhalb einer Stunde fertig, ich bin immer noch begeistert, wie schnell das ging. Am längsten hatte die Stoffauswahl gedauert, was aber eher daran liegt, dass mein Stoffvorrat auf dem Dachboden hinter den Regalen lagert und ich erst einmal um alles mögliche herumkriechen muss, um da ran zukommen... Selbst schuld, wir müssen den Dachboden sowieso mal von all den Umzugkisten befreien, dann können wir ihn auch praktischer einrichten.

Hier also der Leseknochen:
Leseknochen in den Lieblingsfarben grün und blau
Schnitt wie schon bei den anderen Leseknochen von www.stoffe.de und jetzt habe ich sogar den Link noch gefunden.

Samstag, 2. Juni 2018

Sommerschal für Schwiegermutter

Meine Schwiegermutter und ich hatten nicht gerade den leichtesten Start, was vor allem daran lag, dass ihr Deutsch zu der Zeit nicht besonders gut war und mein Niederländisch sich auf "bedankt, tot ziens, goedemorgen, alstublieft" beschränkte und ich eben sehr lebhaft bin und sie ziemlich ruhig. Aber wir haben die sprachlichen Schranken mittlerweile mehr als besiegt und sie ist ein ganz liebe Schwiegermutter, die ich sehr in mein Herz geschlossen habe - und sie mich hoffentlich auch ;-)

Sie hat früher gerne und viel gestrickt, aber leider machen ihre Gelenke seit langem nicht mehr richtig mit und so hat sie es mit viel Bedauern aufgegeben. Vor einigen Jahren hatte ich ihr schon mal einen warmen Schal und Socken gestrickt über die sie sich sehr freute. Daher hatte ich beschlossen, dass ich ihr dieses Jahr zu ihrem Geburtstag einen Schal für den Sommer stricke.
Nahaufnahme
Es wurde ein Schal aus 4 Capi Color-Wolle von LanaGrossa, insgesamt habe ich 210 gr Wolle verstrickt. Das Muster habe ich aus 10 Reihen glatt rechts, dann 2 Reihen hintereinander rechts, 1 Reihe *2 Maschen rechts zusammenstricken 1 Umschlag* wiederholen und enden mit 1 Masche rechts, 2 Reihen rechts, 1 Reihe links und dann das gleiche nochmal und weiter mit 10 Reihen glatt rechts gestrickt.
Der Schal ist nach dem  Dämpfen und Spannen 160 cm lang und 55 cm breit, das sollte doch behagliche Wärme bei Sommernächten auf dem Balkon bringen, oder?

Ich hoffe, Schwiegermams freut sich darüber, Mitte des Monats weiss ich dann mehr hihi

Freitag, 1. Juni 2018

Let's Finish Old Stuff - Fazit Mai

Ohohoh, hier ist es ruhig geworden, aber entweder war es so heiss, dass sogar denken zu anstrengend war geschweige denn bloggen oder es war soviel im Garten bzw. Haus zu tun, dass das Bloggen leider in den Hintergrund getreten ist.

Aber ganz untätig bezüglich der Liste mit UFO's war ich nicht im Mai:
  • 1 rosa Top (fehlt noch die Rückennaht und der Saum)
  • 2 Shirts vom Müllerchen, bei denen der Kragen erneuert werden muss
  • 3 Jeans von Herrn Müller, die gekürzt werden muss
  • Silberborte auf ein weisses Shirt nähen
  • Vorhang mit Verdunklungsstoff fürs Schlafzimmer fertignähen
  • grauen Wollpulli fertigstricken*
  • lila Wolljacke fertigstricken^
  • angefangene Socken fertigstricken (ich schwörs, die sind schon seit 4 Tagen auf den Nadeln)
  • Jeans von mir selbst ausbessern
  • neuen Bund an meine Schlafanzughosen nähen (hier ist eine Hose dazugekommen ups)~
  • Sportbeutel fürs Müllerchen fertigstellen (Träger annähen) 
  • Schlafanzugtop vom Müllerchen ausbessern 
  • 2 Leseknochen als Geburtstagsgeschenke für meine Freundinnen M. und M. (hihi, hier sollte ich vielleicht mal mit Nummern anfangen, denn ich habe insgesamt 4 Freundinnen, deren Vorname mit M beginnt)
  • Schal für meine Schwiegermutter stricken**
  • Leseknochen für einen Freund vom Müllerchen nähen (Geburtstagsgeschenk)
  • Yogasocken in Massen stricken %
  • kurze Hosen fürs Müllerchen nähen#
* ja, ich muss immer noch alle Teile spannen und dann zusammennähen...immer noch
^ leider stimmt die Maschenprobe nicht mit den Maßen überein ^%&$#%^ ich weiss schon, warum ich am liebsten gerade Stücke ohne Zu- und Abnahmen stricke
~ Hier habe ich immerhin schon mal den Stoff für den Bund herausgesucht (gewaschen ist er schon) und Gummiband in 3,5 cm Breite gekauft - das zählt doch immer noch, oder?!?
** Yeah, der Sommerschal ist gedämpft und in Form gebracht, morgen gibt es dann den versprochenen Eintrag dazu
% Tja, ich habe den wilden Plan gefasst, um für die anderen Teilnehmer des Yogakurses Yogasocken zu stricken, sie haben nämlich die meinen immer wieder begeistert beäugt
# das Müllerchen ist heimlich still und leise gewachsen und momentan hat er nur 2 kurze Hosen (+ 1 Sporthose). Da er ziemlich dünn ist, hängen die meisten gekauften Hosen immer irgendwie planlos auf der Hüfte herum und so habe ich beschlossen, selbst ein paar kurze Hosen zu nähen. Das erste Paar ist schon zusammengenäht und morgen werden dann der Gummibund und die Säume genäht. Geht fast schneller als kaufen, zumindest wenn ich zusammen mit dem Müllerchen Kleidung kaufen gehe...

So, und weil es hier so still wurde, habe ich mich entschlosen den Juni als "ich-blogge-jetzt-mal-wieder-jeden-Tag-Monat" zu erklären, hihihi mal sehen wie weit ich komme...

Und jetzt mal ganz schnell noch zu Frau Augenstern-Zauberkrone.

Montag, 21. Mai 2018

Sneakersocken

Und jaaaaaaa, ich weiss, ich wollte eigentlich erst den Schal für meine Schwiegermutter zeigen, aber der ist immer noch nicht gespannt und nun eh, tja, was soll ich sagen??? Das muss dann halt einfach mal noch warten. Und glücklicherweise hat meine Schwiegermutter ja erst Mitte Juni Geburtstag.

So sind dann mal eben 2 Paar Sneakersocken für mich dazwischen gehupft. Die Wolle (Lana Grossa Meilenweit) hat fast genau gelangt, nur die allerallerletzten Runden an der Spitze des vierten Sockens habe ich mit Ersatzgarn gestrickt. Fällt aber nicht auf, denn ich habe Naturweiss genommen, die Farbe kommt auch im Garn vor, und ausserdem sieht man die Fussspitzen ja sowieso nicht, wenn ich Sneakers anhabe...
Noch im "Strickstadium
Bei den zweiten Socken habe ich noch den Rand umgenäht, das ist dann ein "Mäusezähnchenrand".

Das Garn strickt sich übrigens super und die Socken sind wirklich angenehm zu tragen.

Freitag, 18. Mai 2018

Zwischenstand

Hehehe, jetzt habe ich mich tagelang in der Arbeit mit dem Datenschutzgesetz und der entsprechenden Erklärung in allen möglichen Sprachen für unsere Webseite herumgeschlagen, so habe ich jetzt mal eine neue Seite zu dem ganzen Thema eingefügt. Ich hoffe, das erledigt das Thema erst einmal, aber es ist einfach eine immer aktuelle Sache zu der es sicherlich die entsprechenden Änderungen geben wird.

Gleichzeitig bin ich dabei, das Bloglayout zu überarbeiten, bin aber noch nicht wirklich zufrieden. Wenn Ihr Euch also wundert, dass sich die Farben und Hintergründe andauernd ändern, tja, das ist volle Absicht (oder so, ich bin am rumspielen).

Und zu guter letzt freue ich mich, dass der Schal für Schwiegermama fertig ist und dazu gibt es morgen einen Post.

Mittwoch, 2. Mai 2018

In eigener Sache

Die neue Datenschutzverordnung (obwohl, sooo neu ist sie ja an sich nicht) wirft auch hier ihre Schatten voraus.

Mich betrifft es auch beruflich oder vielleicht sollte ich besser sagen, ich habe nicht schnell genug weggeguckt als mein Chef fragte, wer das Thema auf sich nehmen will ;-) nun jedenfalls lese ich unheimlich viel zu dem Thema und werde in der nächsten Zeit ein paar Anpassungen hier im Blog vornehmen. Das Layout wollte ich sowieso mal anpassen, das kommt dann auch gleich mal an die Reihe.

Was das ganze ein bisschen unübersichtlich macht ist die Tatsache, dass ich in den Niederlanden auf Deutsch blogge, sprich vorwiegend deutschsprachige Leser habe, und dazu Blogspot nutze. Hahaha, das macht alles wirklich interessant.

Also, im schlimmsten Fall kann ab dem 25. Mai 2018 erst einmal nicht mehr kommentiert werden, aber bloggen werde ich auf alle Fälle weiterhin (auch wenn ich in letzter Zeit mal wieder nicht so recht dazu komme). Und ich hoffe, dass ich all die tollen Blogs auch weiterhin lesen kann, das wäre doch schade anders.
Heute im Garten

Let's Finish Old Stuff - Fazit April

Tja, die Zeit fliegt vorbei und da hier mittlerweile der Frühling auch wirklich Einzug gehalten hat, gibt es im Haus und Garten mehr als genug zu tun. Zum Handarbeiten komme ich nur bedingt, aber ein bisschen was wurde doch noch fertig.

Hier die aktuelle Liste:
  •  rosa Top (fehlt noch die Rückennaht und der Saum)
  • 2 Shirts vom Müllerchen, bei denen der Kragen erneuert werden muss
  • 3 Jeans von Herrn Müller, die gekürzt werden muss
  • Silberborte auf ein weisses Shirt nähen
  • Vorhang mit Verdunklungsstoff fürs Schlafzimmer fertignähen
  • grauen Wollpulli fertigstricken*
  • lila Wolljacke fertigstricken^
  • angefangene Socken fertigstricken (ich schwörs, die sind schon seit 4 Tagen auf den Nadeln)
  • Jeans von mir selbst ausbessern
  • neuen Bund an meine Schlafanzughosen nähen (hier ist eine Hose dazugekommen ups)~
  • Sportbeutel fürs Müllerchen fertigstellen (Träger annähen) 
  • Schlafanzugtop vom Müllerchen ausbessern 
  • 2 Leseknochen als Geburtstagsgeschenke für meine Freundinnen M. und M. (hihi, hier sollte ich vielleicht mal mit Nummern anfangen, denn ich habe insgesamt 4 Freundinnen, deren Vorname mit M beginnt)
  • Schal für meine Schwiegermutter stricken**
* ja, ich muss immer noch alle Teile spannen und dann zusammennähen...
^ leider stimmt die Maschenprobe nicht mit den Maßen überein ^%&$#%^ ich weiss schon, warum ich am liebsten gerade Stücke ohne Zu- und Abnahmen stricke
~ Hier habe ich immerhin schon mal den Stoff für den Bund herausgesucht (gewaschen ist er schon) und Gummiband in 3,5 cm Breite gekauft - das zählt doch, oder?!?
** Meine Schwiegermutter hat früher leidenschaftlich gerne gestrickt, nur leider hat sie seit Jahren mit Gelenkbeschwerden zu kämpfen und so bekommt sie einfach von mir zum Geburtstag einen Sommerschal für die Abende auf dem Balkon, wenn's dann doch mal kälter wird.

Schal für meine Schwiegermutter
Und da ich Listen über alles liebe, schreibe ich doch gleich mal eine für neue Projekte, man soll sich ja Ziele setzen im Leben, oder? ;-)
  • dunkelblaues Kleid als Probemodell für das...
  • ... Kleid aus Blumenstoff (sündhaft teurer italienischer Stoff, den ich einfach haben musste)
  • Sneakersocken für meine Nichte
  • dunkelblaues Top für mich
  • weisse Bluse für mich
  • Pinkes Top für mich
  • Abschiedsgeschenke für die Lehrerinnen vom Müllerchen (er geht ab Herbst in die Mittelstufe und bekommt dann andere Lehrer als in der Unterstufe der Grundschule)
  • 3 weitere Leseknochen (für die Familie von Freundin M.e)
  • Vorhänge fürs Spielzimmer
  • Häkelkorb fürs WC
  • Shirts fürs Müllerchen
  • Pulli für Herrn Müller stricken
Und wenn ich so darüber nachdenke fallen mir immer mehr Sachen ein uppps - genug für heute!
Ich huppse dann mal zu Frau Augensternchen.