Dienstag, 6. Juni 2017

WMDEDGT 06/2017

Heute ist bereits der 6. Juni, aber ich möchte den gestrigen Tag doch gerne Revue passieren lassen...
Also nix wie ran an die Tastatur und dann bei Frau Bruellen verlinken....

So gegen 05:00 Uhr - Ich werde wach, da die ersten Sonnenstrahlen durchs Fenster fallen und das Müllerchen im Schlaf vor sich hin murmelt. Er war mitten in der Nacht samt seinem Schlafsack in unser Zimmer getrappst und hat sich dann vor unser Bett in den Schlafsack gekuschelt. Nun, der Teppichboden ist sehr weich, der Schlafsack kuschelig und wenn er so schlafen kann, prima.
Da auch hier in NL der Pfingstmontag ein Feiertag ist, können wir ausschlafen und so tun wir das dann auch.

So rund um 08:00 Uhr - Wir werden alle mehr oder weniger wach, Herr Müller und das Müllerchen gehen schon einmal nach unten zum Frühstücken und ich komme dann noch ein wenig schlaftrunken nach. Eigentlich sollte ich das lassen, wieder einschlafen wenn es schon hell wird, ich träume dann nämlich immer ganz besonders bescheuerten Mist, dieses Mal von Luchsen, die übers Dachflächenfenster abhauen und nur auf meine Mutter hören - was will mir dieser Traum sagen?!?

Nach Frühstück mit Müsli, Kaffee trinken, Lego mit dem Müllerchen spielen, aufräumen, Wäsche zusammenlegen und auch aufräumen, Duschen, Anziehen etc. machen wir uns gegen 12:00 Uhr auf zum Gartencenter, wir brauchen noch ein paar Sachen.

Ja, wir sind an so einem Tag natürlich nicht die einzigen mit diesem Gedanken und so ist hier einiges los, jeder aber sehr entspannt und gut gelaunt und auch in der Cafetaria müssen wir zwar warten, aber der nette Service und das wie immer superleckere Essen machen das Warten wieder wett. Das Müllerchen ist doch noch ein bisschen krank und klettert auf meinen Schoss, armer Kleiner, wir zahlen daher ziemlich schnell und fahren wieder nach Hause.

Ziemlich genau um 13:30 sind wir wieder zuhause, Herr Müller baut im Garten das Sonnenzelt fürs Müllerchen auf, der legt sich hinein und döst. Herr Müller hält auch ein kurzes Mittagsschläfchen, ich stricke etwas an den Sneakersocken, bis mein Mann (also Herr Müller) dann im Garten werkelt und ich dann auch Lavendel einpflanze, die Kletterrosen mit Antiblattlausmittel einsprühe und die Blumen in den Töpfen giesse.

Im Gartencenter haben wir Blumen für Nachbarn von uns gekauft, ich bringe die Begonien zu unserer kranken Nachbarin, so als kleine Aufmunterung. Nun, ich hätte mir denken können, dass ich hier nicht so schnell wieder wegkomme, sie freut sich über die Abwechslung und muss mal einiges loswerden. Aber nach einiger Zeit werden ihre Augenlider sehr schwer, ich nehme sie noch kurz in den Arm und verschwinde möglichst lautlos aus dem Haus. Gute Besserung, liebe Nachbarin I.!

Mittlerweile ist es später Nachmittag, das Müllerchen schläft jetzt zur Abwechslung auf dem Sofa, Herr Müller und ich geniessen ein Eis und quatschen ein bisschen miteinander.
Ab Dienstag soll das Wetter wieder umschlagen und so sitzen wir gemütlich draussen auf der Terrasse und geniessen das Sommerwetter.


Dann gehe ich noch schnell bei Nachbarin C. vorbei, sie hat heute Geburtstag und bekommt einen Hibiskusstrauch von uns. Sie freut sich sehr, lädt uns auf einen Wein ein, aber das müssen wir verschieben auf ein anderes Mal, das Müllerchen ist heute echt nicht fit.

Zum Abendessen gibt es Spinatpizza mit Tomatensalat und wir lassen uns den leckeren Rotwein (leider die letzte Flasche davon hmmm) schmecken.
Das Müllerchen schläft immer noch und wird in sein Schlafzimmer verfrachtet.

Wir sitzen noch draussen, reden miteinander, machen Pläne fürs Haus, wordfeuden gegen einander und geniessen noch immer das schöne Wetter und die Ruhe.
Tja, da wussten wir auch noch nicht, dass die kommende Nacht eine durchaus unruhige werden würde, da das Müllerchen natürlich nach all dem Schlafen hellwach war und gaaaanz viel redete...
Aber das gehört dann nicht mehr zum 5. Juni ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für Dein Kommentar, auch Anmerkungen oder berechtigte Kritik sind gerne willkommen.
Beachte allerdings, dass Du Dich beim Hinterlassen eines Kommentars AUTOMATISCH mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden erklärst!
Selbstverständlich lösche ich Dein Kommentar auf Anfrage sofort, bitte schicke mir dazu eine Mail.