Dienstag, 14. November 2017

Sint Maarten oder eben auf Deutsch Sankt Martin bzw. auf Fränkisch Pelzmärtl

Am Samstag war Martinstag, hier in den Niederlanden Sint Maarten genannt. Wenn es dunkel wird, dann ziehen die Kinder mit ihren Laternen von Haus zu Haus und singen Lieder, für die sie mit Süssigkeiten = snoep belohnt werden. Als Zeichen, dass man zuhause ist und auch gewillt ist, Süssigkeiten zu verteilen ;-) stellt man eine Laterne oder Kerze oder etwas ähnliches ins Fenster neben der Tür.

Das Müllerchen hat sich in der Schule vehement geweigert um eine Laterne zu basteln, er wollte das lieber zuhause mit Mama machen. Einerseits ein schönes Kompliment für mich, andererseits nicht gerade gut, dass er mal wieder eine Extrawurst haben wollte... Nun ja.

Also haben wir am Samstag Vormittag zusammen eine Laternenform aus Tonpapier fürs Fenster geschnitten und die Flächen entsprechend mit Transparentpapier ausgefüllt. Für eine echte Laterne oder gar Kerze ist auf unserem Fensterbrett nicht genügend Platz, das will heissen, es wäre genügend Platz, würden die beiden Katzen sich nicht immer genau auf diesem Fensterbrett niederlassen und die Gegend beobachten.

Leider kamen gar keine Kinder an die Türe und das Müllerchen wollte selbst auch nicht losziehen, so konnten wir seine Blätterlaterne vom letzten Jahr leider nicht verwenden und die Süssigkeiten, eh naja, die haben wir dann mal zu dritt gegessen...

PS: Nein nein nein, ich weiss auch nicht, warum mein Laptop sich weigert, das Foto hochkant zu zeigen, ich habe echt alles probiert %^&*$%^%$

PPS: Na, wer sagt's denn, ist repariert ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für Dein Kommentar, auch Anmerkungen oder berechtigte Kritik sind gerne willkommen.
Beachte allerdings, dass Du Dich beim Hinterlassen eines Kommentars AUTOMATISCH mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden erklärst!
Selbstverständlich lösche ich Dein Kommentar auf Anfrage sofort, bitte schicke mir dazu eine Mail.