Sonntag, 15. September 2013

K wie Kühlschrank

Ehem, ich dachte ja, dass ich zumindest im Kühlschrank Ordnung hätte. Schliesslich gucke ich ja oft genug pro Tag hinein.

Aber trotzdem habe ich noch so einige Leichen gefunden - Gottseidank nur in Form von Uraltapfelmus mit Pelzbesatz und Frischkäse mit Kräutern, der nicht nur durch die Kräuter grün gefärbt war...

Also, alles raus aus dem Kühlschrank, rein in die Kühltruhe (wir haben da so ein tolles Campingding, passt unheimlich viel rein), Kühlschrank ausschalten und abtauen lassen. Ging schneller als ich dachte übrigens.
Ich habe dann alle Fächer und Platten mit Sodawasser gereinigt, abgetrocknet und dann den Kühlschrank wieder eingeschaltet, wobei es ziemlich lange gedauert hat, bis er wieder die richtige Temperatur hatte.

Im Hause Mühlenmeisje herrschte bisher immer Uneinigkeit, was wo im Kühlschrank hingehört. Aber, hihi, dafür empfiehlt es sich, die Gebrauchsanweisung zu lesen, dort wird das nämlich super erklärt. Ist jetzt auch viel übersichtlicher und erleichtert die Durchsicht. Ich gucke ab jetzt auch immer die Sachen durch, wenn ich den Einkaufszettel schreibe, dann kann ich nämlich gleich noch Fehlendes (weil über Datum etc.) mit aufschreiben.

Juchuh, wieder etwas geregelt!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für Dein Kommentar, auch Anmerkungen oder berechtigte Kritik sind gerne willkommen.
Beachte allerdings, dass Du Dich beim Hinterlassen eines Kommentars AUTOMATISCH mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden erklärst!
Selbstverständlich lösche ich Dein Kommentar auf Anfrage sofort, bitte schicke mir dazu eine Mail.