Freitag, 2. Januar 2015

Update

Mir ist noch etwas für den Buchstaben V eingefallen, nämlich unser Vorgarten.

Vor einigen Jahren haben wir unseren gesamten Garten neu gestaltet bzw. gestalten lassen. Schon alleine die 11 m lange Auffahrt neu zu kacheln, ehem, das hätten wir sowieso nicht zu zweit geschafft. Und da Herr Müller einen unterirdischen Wassertank für die Gartenbewässerung haben wollte, musste schweres Geschütz ran, wir haben also einen Gartenbaubetrieb beauftragt.
Nur kurz am Rande: Wassertanks werden hier für den Privatgebrauch relativ selten verwendet. Wir leiden hier ja wetterbedingt nicht unbedingt unter Wasserknappheit. Daher hat die gesamte Nachbarschaft eine Woche lang gerätselt, was wir denn mit dem grünen UFO = 4 m3 Wassertank vorhätten, das vor unserem Haus geparkt war... ;-)

Die Jungs haben einen tollen Job gemacht und unseren Entwurf super umgesetzt. Es gibt viele Sonnenterrassen, gemauerte Pflanztröge, die Mülltonnen sind durch Hecken gut versteckt, wir sind noch immer sehr zufrieden und glücklich.

Nur ja, der Vorgarten. Die Jungs haben sich wirklich Mühe gegeben, die Pflanzen haben auch zwei Jahre geblüht, haben dann allerdings nicht mehr überlebt.
Einer der Gründe ist die Lage des Vorgartens, Südwesten, ab spätestens 13 Uhr scheint die Sonne darauf. Ideal könnte man meinen, wäre da nicht das Klima. Wir haben hier gemässigtes Seeklima (sind ja ein bisschen weg von der Küste), viel Regen, Sandboden mit dicker Erdschicht drauf, das Wasser bleibt bei Regen oft auf dem Boden stehen. 

Das einzige, was ausser den Hortensien im Vorgarten wächst und nicht gleich nach einem Jahr eingeht, ist Moos... Nun gut, die drei Rosenstöcke halten es auch aus, aber nur Hortensien und Rosen im Garten zu haben finde ich ein bisschen witzlos. Noch dazu werden Hortensien bei uns so ca. 1,5 m hoch und das stört den Ausblick aus dem Wohnzimmerfenster dann doch ein bisschen.
Hortensien im Garten

Hmmm, ich werde in der nächsten Zeit in der Bibliothek alle Bücher zur Gartengestaltung ausleihen, die es gibt. Und im Internet rumsuchen, tja, man braucht ja auch einfach eine Entschuldigung für Pinterest, Instagram & Co., oder? Und falls jemand geeignete Bodenbedecker weiss für feuchten Sandboden, Sonne/etwas Halbschatten, nach Möglichkeit blühend und mehrjährig, dann wäre ich für den Tipp sehr dankbar.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für Dein Kommentar, auch Anmerkungen oder berechtigte Kritik sind gerne willkommen.
Beachte allerdings, dass Du Dich beim Hinterlassen eines Kommentars AUTOMATISCH mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden erklärst!
Selbstverständlich lösche ich Dein Kommentar auf Anfrage sofort, bitte schicke mir dazu eine Mail.