Montag, 5. Januar 2015

WMDEDGT 01/15

WMDEDGT oder was machst du eigentlich den ganzen Tag fragt Frau Brüllen wie jeden 5. des Monats. Und so rein prinzipiell wollte ich ja da auch von heute morgen an mitschreiben, schliesslich habe ich ja noch Urlaub, Herr Müller ist in der Arbeit und das Müllerchen in der Schule. Jahaaa, denkste! Ich bin gut im mir selbst Arbeit verschaffen, aber dann wird das eben eine Zusammenfassung für den Abend dieses Tages.

6:00 - der Wecker klingelt, Herr Müller will früh aufstehen, um nicht im Stau zu stehen. Normalerweise wäre heute Papa-Tag und ich hätte "frei", aber hey, dafür darf er nächste Woche aufs Müllerchen aufpassen, wenn die Schule wegen Lehrerfortbildung geschlossen hat.

6:15 - Ich tappse dann auch mal Richtung Bad, dann können wir wenigstens noch gemütlich zusammen frühstücken. Das Müllerchen ist noch im Tiefschlaf ;-)

7:00 - Betten gemacht, Müllerchen aufgeweckt und los gehts mit der Vorbereitung für die Schule.

8:10 - Müllerchen hat gefrühstückt, ist angekleidet, Rucksack mit Essen und Trinken ist fertig, ab gehts zur Schule. (Kurze Anmerkung: Schule fängt bei uns mit 4 an, ist die ersten beiden Jahre aber mehr so eine Art Kindergarten).

8:30 - Ich gehe einkaufen, sehe, dass in einem der Läden Nähmaschinen reduziert sind und bin dann ab 9:00 stolze Besitzerin einer Overlockmaschine. Hab schon immer damit geliebäugelt, mich aber nie durchringen können.

9:30 - Im Haushalt ist so einiges liegen geblieben, bin beschäftigt mit Staubwischen, Saugen, Wäsche sortieren, Waschmaschine füllen, Bad putzen... Wie war das nochmal mit Urlaub?!?

11:45 - Ich hole das Müllerchen von der Schule, er erzählt mir stolz, was er alles gemacht hat (Unfug pur, aber noch hat er den Niedlichkeitsbonus bei der Lehrerin hihi) und zum Mittagessen wünscht er sich Pfannkuchen.

12:00 - Nein, doch keine Pfannkuchen, das Müllerchen ist 3x Joghurt mit Müsli. Aber da er heute bereits Obst und Gemüse gegessen hat, kann ich damit leben. Und für mich selbst gibt es Sandwich.

12:30 - Das Müllerchen spielt mit Lego und Holzeisenbahn, kommt immer mal wieder zu mir während ich erst ein bisschen im Netz surfe und noch weiter mache mit WC putze, Wäsche aufhänge und nochmal die Waschmaschine befülle. Wir spielen zusammen verstecken und üben gleich mal die Zahlen auf Deutsch und auf Niederländisch. Im übrigen ist beim Müllerchen die richtige Antwort nicht 42, sondern 3... ;-)

15:00 - Ich lege eine Pause ein, ess Obst (die guten Vorsätze lassen sich noch gut einhalten) und das Müllerchen kommt kuscheln. Nicht ganz ohne Hintergedanken, denn er will, dass ich mit ihm Feuerwehr spiele. Na, dann los!

15:30 - Herr Müller ruft an, ist auf dem Nachhauseweg (juchuh, dann haben wir noch Zeit zu dritt) und das Müllerchen will jetzt den Maulwurf sehen (er hatte zu Weihnachten eine DVD-Reihe mit dem Maulwurf bekommen). Ich habe nix dagegen, denn so langsam geht mir die Puste aus.

16:30 - Herr Müller ist da, wir trinken Kaffee zusammen, naschen etwas Schokolade (da gehen sie hin, die guten Vorsätze), unterhalten uns über den Tag, fachsimpeln über die Arbeit (wir haben vor langer Zeit mal in der gleichen Firma gearbeitet) und spielen mit dem Müllerchen.

17:30 - Weiter geht es mit Essen kochen, Katzen versorgen und das Müllerchen dazu bewegen, mal endlich auf die Toilette zu gehen (tja, wir sind noch beim Potty-Training grmpf) und dann ist das Kartoffelgulasch fertig. Wir essen und unterhalten uns noch ein bisschen, während das Müllerchen noch zwei Folgen Maulwurf sieht.

18:50 - Fürs Müllerchen geht es Richtung Bad und Bett, ich hänge nochmals Wäsche auf, während Herr Müller und das Müllerchen Radau im Bad machen. Es gibt eine Premiere: Das Müllerchen putzt sich selbst die Zähne mit der elektrischen Zahnbürste! Wir sind stolz, hatte er doch noch vor kurzem Angst vor den drehenden Borsten. Es werden noch zusammen Bücher angeschaut und gekuschelt, wir sagen Gute Nacht zum Müllerchen und dann geht zumindest bei ihm im Zimmer das Licht aus.

20:30 - Kueche aufgeraeumt, Spielzeug aufgeraeumt, Trockner geleert, Waesche gefaltet, noch ein paar andere Dinge erledigt, und dann haben Herr Mueller und ich auch Feierabend. Wir gucken einen romantischen Film. D.h. Ich gucke und stricke, Herr Mueller loest Sudokus und leistet mir mit den Katzen Gesellschaft dabei.

22:30 - so und jetzt ab ins Bett!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für Dein Kommentar, auch Anmerkungen oder berechtigte Kritik sind gerne willkommen.
Beachte allerdings, dass Du Dich beim Hinterlassen eines Kommentars AUTOMATISCH mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden erklärst!
Selbstverständlich lösche ich Dein Kommentar auf Anfrage sofort, bitte schicke mir dazu eine Mail.