Samstag, 9. Januar 2016

Ordnung Schaffen Woche 1

In der Bibliothek habe ich letztens das Buch "Aan de slag met de Huishoudcoach" (soviel wie "An die Arbeit mit dem Haushaltscoach") entdeckt und da ich mich zum Aufräumen/Aussortieren/Putzen/was auch immer in der Richtung aufraffen muss - und Herr Müller da auch wirklich nicht viel besser ist - bin ich stets an weiteren Ideen und Tipps interessiert. Aufräumen, Organisieren und Haushalt in 4x 12 Wochen geregelt, also jeweils mit Wochen- und Einzelprojekten. Klingt sehr überschaubar und übersichtlich und werde ich das einfach mal ausprobieren.

Nicht dass es bei uns so chaotisch und dreckig wäre, die meisten Leute würden unser Haus sogar als aufgeräumt und ziemlich sauber bezeichnen, soweit dies mit einem Kind und zwei Katzen eben möglich ist. Aber ich weiss, dass es in unserem Haus und Leben Verbesserungsbedarf gibt und das ist schliesslich das Ausschlaggebende.

Gut, dann starte ich mal mit Wochenauftrag Nr. 1 "Räum den Badezimmerschrank auf".
Hört sich einfach und machbar an, Wecker also ganz optimistisch auf 30 min gestellt (vorgegeben waren max. 2 h). Allerdings habe ich nicht berücksichtigt, dass wir erstens einen Ober- und Unterschrank im Bad haben und zweitens auch noch genügend Sachen in unseren Waschbeuteln und an diversen anderen Stellen haben ;-)

Der Oberschrank ging ratzfatz, da sind die Dinge des täglichen Gebrauchs drin und die sehe ich immer bei Gelegenheit durch. Hier also keine Uberraschungen.
Aber der Unterschrank... Nun ja, hüllen wir den Mantel des Schweigens darüber, ich habe jedenfalls eine grosse Tüte voll mit alten Sachen weggetan und muss auch erst einmal nichts nachkaufen, da wir von allem mehr als genug haben. Ich habe sogar noch Uralthaargummis gefunden, die schon beim blossen Angucken auseinanderfielen. Zum Glück war es beim Waschbeutel nicht ganz so dramatisch, ich habe nur die ganzen Proben Shampoo und Co. entsorgt, denn wenn ich diese bis jetzt nicht verwendet habe, dann wird das wohl in der nächsten Zeit auch nicht passieren. Und selbst wenn, hier sind die Supermärkte mittlerweile jeden Tag offen (ja, auch am Sonntag) und kann ich daher jederzeit Shampoo kaufen.

Die ersten 30 Minuten Durchseh-/Aufräumzeit habe ich am Mittwoch gemacht, aber da ich für mein Gefühl noch nicht fertig war, ging es heute noch weiter. Mensch, was kann man alles an Zeug ansammeln und dann versuche ich ja schon, sehr bewusst Kosmetika und dergleichen zu kaufen. Die nächsten Monate werden wir jedenfalls kein Shampoo oder Duschgel mehr kaufen ;-)

Mal sehen, was das nächste Wochenprojekt bringt.

NB: Der Buchtitel ist "Aan de Slag met de HuishoudCoach" geschrieben von Els Jacobs. Webseite ist De HuishoudCoach und bisher leider nur auf Niederländisch.

Kommentare:

  1. HAHA, ja, so sieht's bei uns auch aus. Tonnenweise Shampoos aus Deutschland mit nach Holland geholt, weil's hier ja so teuer ist. Aber seit wir LUSH Seifen entdeckt haben, war's das wieder mit dem Geld Sparen. Die halten sich ja so lange, diese Seifenstücken. Trotzdem, weil wir letztes Jahr Januar (!) einfach von allem ein Stück gekauft haben, was gut roch, haben wir immer noch so viel liegen. Wird einfach nicht alle. Deos, Spülungen, Bodylotions und Peeling-Cremes, Masken, Schaumfestiger... :D Ich müsste auch mal ausmisten...

    Übrigens gibt's einen schönen Kanal auf Youtube, zwar englisch, aber auch super gemacht und die hat alle möglichen Aufräum- und Putztipps: Clean my Space https://www.youtube.com/user/cleanmyspace

    Vielleicht ja ein interessantes Video zum Kleiderschrank einräumen (Unterwäsche) oder selbstgemachte Seifen oder sowas dabei. =) Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Gut, dass Du mich warnst, mit den Seifen von Lush habe ich auch schon geliebäugelt... Dann habe ich also gleich eine Idee für meinen Weihnachtswunschzettel 2016, denn vorher werden wir hier definitiv kein Shampoo kaufen müssen.

    Den Youtube-Kanal werde ich mal demnächst ansehen, momentan bin ich ganz begeistert von "Unf*ck Your Habitat*, gibt's auf Tumblr und ist auch sehr witzig.
    LG

    AntwortenLöschen

Danke für Dein Kommentar, auch Anmerkungen oder berechtigte Kritik sind gerne willkommen.
Beachte allerdings, dass Du Dich beim Hinterlassen eines Kommentars AUTOMATISCH mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden erklärst!
Selbstverständlich lösche ich Dein Kommentar auf Anfrage sofort, bitte schicke mir dazu eine Mail.