Freitag, 4. März 2016

Ordnung Schaffen Woche 5

Also, Krankheit, Schulferien und unzählige Termine haben leider dazu geführt, dass ich das Bloggen vernachlässigt habe. Schade, dass ausgerechnet immer die Sachen, die viel Spass machen, als erstes gestrichen werden, wenn die Zeit knapp ist.
Notiz an mich: In Zukunft auch schöne Sachen machen, damit die Batterien auch wieder aufgeladen werden (so im übertragenen Sinn eben).

Nun aber weiter mit meinen Berichten zum Ordnung Schaffen:
Obwohl ich nicht zum Bloggen kam, habe ich einfach weitergemacht mit dem Ordnung Schaffen, bis jetzt funktioniert es ziemlich gut und vor allem in der Küche finde ich die zusätzlichen Arbeitsflächen toll!
Auf dem Esstisch befinden sich nichts weiter ausser der Serviettenhalter und die Tischdeckchen, auch das Fensterbrett ist überraschenderweise immer noch weitestgehend frei.

Den Badezimmerschrank räume ich auch regelmässig auf z.B. wenn neue Sachen dazu kommen bzw. Sachen herausgenommen werden, aber das war vor dem Aufräumen auch kein Problem.

Für Woche 5 ist die "10-Minuten-Runde" geplant, d.h. jeden Abend nach dem Abendessen aber vor dem Schlafengehen 10 Minuten lang Wohnzimmer, Küche, Gang und WC aufräumen. Sprich Sachen auf ihren eigentlichen Platz zurücklegen oder Abfall wegwerfen, Spielzeug aufräumen und ähnliches. Nun ja, schon allein das ganze Spielzeug vom Müllerchen (er spielt am liebsten noch im Wohnzimmer und nicht in seinem Zimmer) aufräumen dauert länger als 10 Minuten, daher habe ich das einfach mal anders angepackt.
Lego (die kleinen Steine, nicht Duplo) wird mit einem Handfeger und Kehrricht zusammengefegt und in die entsprechenden Boxen getan, ähnliches gilt für die Holzeisenbahn. Das Müllerchen hilft (meistens) prima mit, in der Schule müssen die Kinder ja schliesslich auch aufräumen, da kann er zuhause wunderbar üben ;-)
WC und Gang sind eigentlich immer aufgeräumt, da hilft es, dass diese Räume sowieso winzig sind und nicht viel hineinpasst.
Die Küche versuchen Herr Müller und ich immer gleich nach dem Abendessen gemeinsam aufzuräumen, macht auch so viel mehr Spass und geht vor allem rasend schnell.
Bleibt nur noch das Wohnzimmer und wenn das Spielzeug schon aufgeräumt ist, dann klappt das mit der 10-Minuten-Runde doch tatsächlich in weit unter zehn Minuten.



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für Dein Kommentar, auch Anmerkungen oder berechtigte Kritik sind gerne willkommen.
Beachte allerdings, dass Du Dich beim Hinterlassen eines Kommentars AUTOMATISCH mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden erklärst!
Selbstverständlich lösche ich Dein Kommentar auf Anfrage sofort, bitte schicke mir dazu eine Mail.