Samstag, 12. März 2016

Ordnung Schaffen Woche 9

Ich nähere mich so langsam den "echten" Wochen, hier also mein Bericht zu letzter Woche = Woche 9.

Ausbreiten der Morgenroutine und Aufräumen der Küchenschränke, ohhh, ja, für mich als Morgenmuffel ist zumindest die Morgenroutine schon immer eine Herausforderung gewesen...

Also gut, morgens unter der Woche läuft es meistens so ab, dass erst Herr Müller aufsteht, danach ich und irgendwie zwischendrin wird das Müllerchen wach und so gegen 7:15 sind wir alle mehr (Herr Müller und das Müllerchen) oder weniger (ich) wach am Frühstückstisch versammelt. Das Müllerchen findet es (noch) toll um morgens den Tisch zu decken und wir Eltern wollen ihn ja nun wirklich nicht in seiner Entwicklung einschränken ;-) Etwas weniger toll ist es, dann am Wochenende um 6 Uhr mit der Mitteilung geweckt zu werden, dass der Frühstückstisch gedeckt ist, aber nun ja, da müssen wir eben durch haha.

Nach dem Frühstück ist Tisch abräumen und unter der Woche Pausenbrot etc. machen angesagt. Das ist ziemlich schnell erledigt, mittlerweile haben wir da soviel Routine, notfalls können wir das mit geschlossenen Augen (Autopilot lässt grüssen). Betten machen, Make-up etc. ist ebenso schnell erledigt und bis jetzt (seit fast 2 Jahren) haben wir das Müllerchen immer rechtzeitig zur Schule bekommen. Dass das Müllerchen bis jetzt ein Frühaufsteher ist, hilft natürlich enorm.
Die Morgenroutine funktioniert, daher werden wir vorläufig nichts daran ändern. Am Wochenende gehen wir sowieso alles etwas entspannter an, wir haben ja auch mehr Zeit.

Kommen wir zu den Küchenschränken. Unsere Küche ist relativ klein, eigentlich eher ungünstig als klein, 1,80 m breit und 5 m lang und Oberschränke können leider nicht an die Wände gehängt werden, das können diese leider nicht tragen. Platz und Stauraum ist Mangelware und schon allein aus diesem Grund miste ich regelmässig aus und probiere, den vorhandenen Platz optimal zu nutzen.
Und gerade darum habe ich mich diese Woche gefragt, wie es kommt, dass da z.B. noch Buttercremepulver mit MHD Juni 2014 in der Schublade lag! Höhö, da bin ich wohl nicht so aufmerksam gewesen... Insgesamt war es nicht sooo schlimm, mit dem Ausmisten und Reinigen war ich insgesamt eine Stunde beschäftigt. Ein paar Backsachen und Uraltkekse sind im Abfalleimer gelandet und ich habe mir fest vorgenommen, wirklich nur dass zu kaufen, was wir wirklich verwenden. Grosse Vorratshaltung ist bei dieser kleinen Küche, fehlendem Keller bzw. Vorratsraum nicht möglich, aber wir haben einen kleinen Supermarkt in 5 min Laufabstand. Dieser Supermarkt ist auch an 7 Tagen/Woche geöffnet, wir können also immer schnell etwas holen, was fehlt. Und ansonsten gibt es noch liebe Nachbarn, bei denen man schnell mal Zucker oder dergleichen leihen kann.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für Dein Kommentar, auch Anmerkungen oder berechtigte Kritik sind gerne willkommen.
Beachte allerdings, dass Du Dich beim Hinterlassen eines Kommentars AUTOMATISCH mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden erklärst!
Selbstverständlich lösche ich Dein Kommentar auf Anfrage sofort, bitte schicke mir dazu eine Mail.