Montag, 4. April 2016

Sonntagsfreude

Meine Sonntagsfreude ist eine Wochenendfreude oder eigentlich eine Langzeitfreude, je nachdem wie man es sieht.

Seit mehr als 20 Jahren betreibe ich Yoga. Oft täglich, manchmal wöchentlich und ab und zu sogar mal eine Weile nicht. Aber ich komme immer wieder zurück zu Yoga, auch wenn ich sozusagen Abstecher ins Fitnessstudio oder ins Schwimmbad mache. Mein wöchentlicher Yogakurs ist ein fester Bestandteil und wenn ich einmal nicht gehen kann werde ich knatschig, wie Herr Müller dann feststellt...

Unsere Yogalehrerin hat mit ihren beiden Kolleginnen ein Yoga-Wochenende organisiert. Erst habe ich gezögert, ob ich mich anmelden sollte, denn gemeinsame Familienzeit ist rar und sowieso und überhaupt, man kennt ja alle Ausreden ;-)

Was bin ich froh, dass ich mitgemacht habe. Ein Wochenende voller verschiedener Übungen, viel Lachen, auch ein paar Tränen, Natur geniessen, leckerem vegetarischem Essen (ich habe die Köchin für ihr Spinattaschenrezept gelöchert, die waren einfach fantastisch!), neuen Anregungen und Erkenntnissen und vor allem mit so verschiedenen und wunderbaren Menschen. Danke nochmals!


PS: Witzige Anekdoten gibt es zur Genüge, ich bin z.B. mitten in der Yoga-Übung "Heuschrecke" eingeschlafen... Fragt nicht, ich war halt einfach sehr entspannt ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für Dein Kommentar, auch Anmerkungen oder berechtigte Kritik sind gerne willkommen.
Beachte allerdings, dass Du Dich beim Hinterlassen eines Kommentars AUTOMATISCH mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden erklärst!
Selbstverständlich lösche ich Dein Kommentar auf Anfrage sofort, bitte schicke mir dazu eine Mail.