Freitag, 2. Juni 2017

Ein verspätetes Weihnachtsgeschenk...

... und bei den derzeitigen sommerlichen Temperaturen nicht wirklich brauchbar, aber gezeigt wird er trotzdem, der Schal für Herrn Müller.

Herr Müller bekam zu Weihnachten letzten Jahres unter anderem einen Gutschein für etwas Selbstgestricktes, denn auch wenn er Wollsocken nicht anzieht (ich muss da doch noch einmal ein Wörtchen mit ihm reden, oder?), so findet er es doch sehr schön, wenn ich ihm etwas stricke. Und nicht nur bei winterlichen Temperaturen ist so ein Schal nützlich, sondern auch beim Motorrad fahren gegen den kalten Fahrtwind.

Also habe ich mich immer wieder einmal im Garten in die Sonne gesetzt und gestrickt, bis der Schal lang genug war und jetzt einsatzbereit ist.


Die Wolle ist vom Markt, 25 % Schurwolle 75 % Polyacryl und bei 40 Grad waschbar, was durchaus sinnvoll ist, denn all die kleinen Fliegen, die der Fahrtwind beim Cruisen so mit sich bringt, müssen ja auch wieder rausgewaschen werden...

Das Rechts-Links-Muster erinnert ein bisschen an Zeichnungen von M.C. Escher, die Herr Müller sehr mag - und ich mag es wiederum, wenn ich etwas nähe/stricke/bastle mit einer Hintergrundgeschichte. Der Schal für unsere frühere Nachbarin ist auch so ein Beispiel.

Und somit ist wieder ein UFO fertig, fehlen nur noch ein Pulli für mich, einer fürs Müllerchen, ein Paar Sneakersocken für mich und eine Strickjacke... Oooops, wie war das noch einmal mit erst fertigstellen und dann was Neues anfangen?



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für Dein Kommentar, auch Anmerkungen oder berechtigte Kritik sind gerne willkommen.
Beachte allerdings, dass Du Dich beim Hinterlassen eines Kommentars AUTOMATISCH mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden erklärst!
Selbstverständlich lösche ich Dein Kommentar auf Anfrage sofort, bitte schicke mir dazu eine Mail.