Mittwoch, 15. Mai 2019

Ordnung Schaffen Reloaded - Woche 10 und 11

Letzte Woche ging es ja schon um die Küche, genauer gesagt um die Küchenschränke. Und Woche 10 und 11 greifen dieses Thema (naja, dieses Zimmer) erneut auf. Es ging hier also fleissig weiter in Küche, Abstellkammer und Keller ;-)

Für Woche 10 war der Kühlschrank angesagt. In unserer Küche ist ein kleinerer Einbaukühlschrank mit Tiefkühlfach und in der Abstellkammer ist eine Kühl-/Gefrierkombi. Letztere sehe ich sowieso regelmässig durch, schon allein weil gewisse Familienmitglieder doch ab und zu mal den Eisvorrat plündern oder Apfelsaft nicht ordentlich zurückstellen und es so klebrige Pfützen geben kann... @%$^$#@
Also, dann mal los mit dem kleinen Kühlschrank: Abschalten, Ausräumen, Abtauen und Säubern. Ich habe auch nur zwei Kühlschrankleichen gefunden, einmal einen Uraltpestorest und einen Rest gekochter Nudeln, der nach zwei Wochen leicht die Farbe gewechselt hat ins Dunkelgrüne...
Merke: Reste so schnell wie möglich aufbrauchen oder eben gleich entsorgen.
Ansonsten ging es ratzfatz mit dem Abtauen und sauber machen, danach Kühlschrank wieder einschalten und nach einer Weile alles, was wir so täglich verwenden wie Yoghurt, Brotbelag, Orangensaft und dergleichen vom Kühlschrank in der Abstellkammer wieder in den kleinen Kühlschrank räumen, da ist nämlich alls schön griffbereit. Vorallem morgens ist das eine grosse Erleichterung.

Und weil's so schnell ging, habe ich gleich die Wochenaufgabe Nr. 11 drangeklebt, nämlich Vorratsschrank aufräumen. Witzigerweise gibt es hier überhaupt keine "Leichen", wir wissen aber mittlerweile ja auch, was uns schmeckt und was nicht und was wir eben regelmässig nachkaufen müssen.

So, nach diesen 3 Wochenaufgaben sind hier wirklich alle Küchenschränke durchgesehen, gereinigt und unnützes entweder entsorgt oder ins Recyclingcenter gebracht (wie z.B. 10 Plastikschüsseln, die ich zwar schon 20 Jahre habe aber echt nie verwendet habe). An sich sieht man keinen so grossen Unterschied, aber schon allein das Wissen, dass keine Dinge über Datum in der Küche sind und alles praktischer eingerichtet ist (ich habe insgesamt 3 Schränke anders eingerichtet), fühlt sich gut an.

Am Wochenende gibt es dann Wochenaufgabe Nr. 12 und mein Fazit zum Thema "Aufräumen".

Kommentare:

  1. wow! Die Kühlschränke schiebe ich noch ein bisschen vor mir her, da muss erst noch was "rausgegessen" werden, damit es ein bisschen übersichtlicher wird.
    Es klingt, als hättest Du die Dinge schon ganz gut in Griff!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Valomea,
    danke schön! Es wird so langsam hier, aber wie es so ist mit Familie und zwei Katzen, wir müssen am Ball bleiben ;-)
    Viele Grüsse
    Mühlenmeisje

    AntwortenLöschen

Danke für Dein Kommentar, auch Anmerkungen oder berechtigte Kritik sind gerne willkommen.
Beachte allerdings, dass Du Dich beim Hinterlassen eines Kommentars AUTOMATISCH mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden erklärst!
Selbstverständlich lösche ich Dein Kommentar auf Anfrage sofort, bitte schicke mir dazu eine Mail.