Montag, 17. Juni 2019

Ordnung Schaffen Reloaded - Woche 15

Der Wochenauftrag von Woche 3 (= Woche 15 insgesamt) lautet "Rückstand abarbeiten".
Hahaha, das ist wieder supereinfach, denn bis auf die Zahnarztrechnung habe ich so gar nix an zu bearbeitenden Rechnungen und dergleichen ;-)
Also dann mal fix die Rechnung via Internetbanking überwiesen, dabei mal wieder die Ausgaben und Einnahmen geprüft (alles ok in dem Bereich, keine seltsamen Abbuchungen oder ähnliches) und dieser Posten kann abgehakt werden.

Da ich ja auch bereits allen Papierkram aus meiner Sammelmappe in den entsprechenden Ordner abgeheftet habe und überflüssiges in den Shredder gewandert ist, liege ich mehr als gut im Zeitplan.
Aber da ich diesen Teilbereich von Ordnung Schaffen wirklich nutzen will, habe ich mir einige andere Sachen noch überlegt, die auch wichtig sind und mehr oder weniger in den Bereich "Finanzen" gehören:
  • Übersicht erstellen von allen Bankkonten, Versicherungen, Abos und Kontaktpersonen für den Notfall
    (damit hatten meine Schwiegis begonnen als sie noch in England lebten, so für den Fall der Fälle, damit wir nicht alles mühsam zusammen suchen müssten. Glücklicherweise sind die beiden noch sehr rüstig und werden wir diese Aufstellung noch sehr lange nicht benötigen)
  • Info über Aktien und Optionen bzw. Tageskonten sammeln
  • Info über meine Renten einholen (ich kriege später Rente aus 3 EU-Ländern, Wahnsinn, oder?)
  • Aufbewahrung/Sicherung von all meinen Passwörtern (keine Bange, ich suche mir schon etwas echt sicheres aus hihi)
  • Privatkorrespondenz sichten und ausdünnen, denn z. B. die Weihnachtskarten von 2017 muss ich ja nicht wirklich aufheben, oder?
  • Meinen Lebenslauf für mögliche Bewerbungen auf den neuesten Stand bringen
  • Mein Profil in LinkedIn überarbeiten (ich suche zwar momentan keinen neuen Job, bin ja mehr als glücklich, aber man weiss ja nie...)
So im allgemeinen habe ich bzw. wir die Finanzen schon im Griff, vor allem Bankieren via Internet bzw. App ist sehr hilfreich. Und glücklicherweise haben Herr Müller und ich die gleiche Einstellung zu Geld, da gibt es also (fast) nie Streitigkeiten.
Ich kann jeder/m nur empfehlen, sich mit Geld/Finanzen vertraut zu machen, schon allein wegen später im Rentenalter, nicht dass dann Altersarmut droht. Und alles immer dem Partner zu überlassen hilft auch nix, denn was ist, wenn der Partner oder die Partnerin plötzlich wegfallen - aus welchem Grund auch immer?

Aber bevor es hier viel zu sachlich zugeht, schicke ich mal noch einen Update zu den UFO's: Die Fäden beim Pullover für Herrn Müller sind alle vernäht, heute abend beginne ich dann mit dem zusammennähen ;-)

Kommentare:

  1. Hej,
    Ach herrje...ungeliebter papierkram...mein mann hat da alles im griff, er ist der denker und gut strukturiert. Weiss immer wo alles liegt, es gibt besagte listen und alle ausgaben sind tabellarisch im pc angelegt :-) ich bekomme hoffentlich auch mal rente:-) aus dänemark und deutschland....schön, das du so hartnäckig dabei bist.... Ganz lg aus dänemark, ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  2. Dein Mann ist ja richtig vorbildlich, grosses Kompliment! Mein Schreckbild ist ja immer, dass meine Schwester mit Google Translate vor einem Haufen niederländischer Dokumente sitzt (so nach dem schlimmsten Szenario) und mittelmässig am verzweifeln ist... Das würde ich echt nicht wollen.
    Und so komisch wie es klingt, Ordnung in den Papierkram zu bringen macht auch Spass.
    Liebe Grüsse aus den Niederlanden!

    AntwortenLöschen

Danke für Dein Kommentar, auch Anmerkungen oder berechtigte Kritik sind gerne willkommen.
Beachte allerdings, dass Du Dich beim Hinterlassen eines Kommentars AUTOMATISCH mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden erklärst!
Selbstverständlich lösche ich Dein Kommentar auf Anfrage sofort, bitte schicke mir dazu eine Mail.